Und dann dachten wir, bauen wir doch einfach ein Haus. HAHA.

Es hätte alles so schön und einfach sein können. Stell dir ein Haus vor. Wie ein Kind es malen würde. Also ein Quadrat und ein Dreieck darauf… Das ist die Vorderansicht. Unseres Doppehauses. Ja, wir haben ein Grundstück in einer Doppelhaussiedlung gekauft. Im Grünen, mit guter Anbindung an die Innenstadt, mehrere Seen fußläufig und beim Grundstück meiner Eltern um die Ecke. Alles schick. Die eine Doppelhaushälfte steht soagr schon. Also, bauen wir doch unsere Hälfte einfach da (links) ran, oder?

Guck mal, soooo naiv und einfach haben wir uns das in etwa vorgestellt: Zeichnung Hausi

Tadaaaa. Fertig. Einfach ranbauen… HAHA. Pustekuchen… Nix da.

Ganz so einfach ist es eben ganz und gar nicht. Denn für dieses Projekt müssten die Baufirmen alles extra planen und berechnen, sodass sie nicht auf ihre standardisierten Katalogperlen zurückgreifen können. Hinzu kommen noch einige kleinere (und größere) planerische und statische Schwierigkeiten… und schwuppdiwupp will keiner mit dir bauen…

Wie unser Häuschen aussehen sollte kann ich ja noch beschreiben..IMG_1298Wunschhaus 1 wäre ein rot geklinkertes nordisches Friesenhaus. Mit Fensterläden (die sind wichtig… also mir zumindest…). Ganz gemütlich, mit verwachsenem Garten, quasi wie ein alter Hof auf dem (nordischen) Land…

Vor kurzem jedoch wurde der Frust immer größer und die Aussicht auf ein Steinhaus immer kleiner… außerdem war es für mich, irgendwie noch nicht ganz der perfekte Wunschtraum…

Samstag morgens um 6 kam mir dann die Erleuchtung… es muss doch auch Firmen geben, die hier in Deutschland Schwedenhäuser bauen, oooder? Sach mal Tante Gockel… Ein paar Minuten später, war ich hellwach, aufgeregt und zum Herzen Mal mit ganzem und pochendem Herzen beim Projekt Hausbau dabei: Es war ein neuer Traum geboren (auf dem Bild seht ihr übrigens Astrid Lindgrens Geburtshaus in Näs):K1024_2014_07_08_Urlaub in Schweden_Favs-58WunschTRAUMhaus 2: ein knallrotes und urgemütliches Schwedenhaus. Mit weißen Fensterrahmen, einer Gaube, vielleicht sogar einer Veranda am Eingang. Terasse davor, weiße Paneele an den Wänden, Gladiolen, die unter den Fenstern wachsen… und natürlich einem weißen Zaun davor.
Erste Recherchen hierzu stimmten mich sehr hoffnungsvoll, denn alle Anbieter rühmten sich damit „alle Häuser individuell“ anzufertigen und vor allem anzupassen (–> Genau das bräuchten wir ja!) und schnell war auch Herr Bpunkt überzeugt (er sah sich eingentlich immer in einem nach deutschem Qualitätsstandard Stein-auf-Stein gebauten Häusle…).

Nunja… die Enttäuschung kam zusammen mit den ersten Absagen zurück. Das Projekt sei zu schwierig / die Anpassungen zu groß / die Statik zu ungewiss / würde den Kostenrahmen sprengen… Sucht euch was aus. Zack landeten wir also wieder auf dem Boden der Tatsachen.

Mittlerweile liegt und tatsächlich das allererste Angebot für ein Steinhaus vor. Seitdem ich jedoch vor mir nur noch das schöne rote Schwedenhaus sehe und seit diesem Gedanken das Herz aufgegangen ist… weiß ich gar nicht, ob wir (oder eben ich…) so ein Steinhaus noch möchten. Wir warten noch ab, ob wir nicht doch eine Firma finden, die uns Schweden nach Berlin holt… Ansonsten haben wir auch schon über die Option gesprochen, das Grundstück wieder zu verkaufen und uns ein neues zu suchen, auf dem wir dann freistehend bauen könnten… Ach es ist so schwierig und langwierig.

Aber das Warten sind wir ja von der Kinderwunschbehandlung schon gewohnt. (Man soll ja immer das Positive sehen…)

Advertisements

5 Gedanken zu “Und dann dachten wir, bauen wir doch einfach ein Haus. HAHA.

  1. Das ist aber auch echt ne krasse Bausituation. 😀
    Zwar nicht unbedingt schwerer machbar, aber ich hatte bisher immer nur mit traufständigen Doppelhäusern zu tun.
    Stehen da noch mehr solche Exemplare in eurer Straße? Sieht bestimmt interessant aus, wenn sich da verschiedene Stile treffen. Da kann man eigentlich echt was tolles draus machen. 🙂
    Liebe Grüße, Spring

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s