Planung der 2. ICSI oder „Haben Sie schon von Embryoglue gehört?“

Der heutige Kiwu-Termin war heute super informativ. Denn obwohl das weiß Gott nicht der unser erster Termin in der Kiwu war, gab es heute irgendwie so viel Neues! Aaaalso  der Reihe nach:

IMG_20150511_173818

– Der eine Follikel, der sich bei der 1. ICSI Stimulation gebildet hatte ich gesprungen… ich hatte den Eisprung am Donnerstag auch ziemlich deutlich gespürt. Im Ultraschall konnte sie auch die Bildung von Zysten ausschließen. Das heißt, in wenigen Tagen sollte der erste Zyklustag sein, so dass die zweite ICSI gleich im Anschluss starten kann. YAY! 😀


– Die Stimulationsdosis wird deutlich auf 250 Eiheiten Gonal f am Tag gesteigert. Huiuiui! Meine Angst vor einer Überstimulation ist da natürlich große, aaaber ich habe ja super Tipps bekommen um dem entgegenzusteuern (vieeel trinken!!!).

IMG_20150511_173919

– Von der Nutzung des Synarella Nasensprays zur Unterdrückung des Eisprungs riet sie mir ab, um einer Überstimulation weiter vorzubeugen. Die dicken Nadeln der Spritze empfand ich bei der letzten STimulation als SEHR unangenehm, rund um die Einstichstelle wude alles rot und juckte. Dies seien jedoch „zu erwartende Nebenwirkungen“ … muss ich wohl mit leben.

– Vor Beginn der ersten ICSI habe ich nochmal nachgehakt ob mein TSH (Schilddrüsenwert) denn völlig in Ordnung sei. Dann stellte die Ärztin fest, dass dieser noch gar nicht bestimmt worden war! 😦 Weder von meiner Kiwu noch von der vorherigen Gyn, bei der wir ja auch schon die Inseminationen hatten durchführen lassen… Dabei sei dies eine der Standard-Untersuchungen, welche VOR der Kiwu-Behandlung durchgeführt würden. Heute jedenfalls lagen die Ergebnisse vor und mein TSH-Wert liegt bei 2,4. Für den Normalbürger sei dies wohl völlig in Ordnung, für den Kiwu jedoch etwas zu hoch (gut sei ein Wert zwischen 0,5-1). So kommt nun also ein weiteres Medikament, nämlich L Thyroxin 25 hinzu. Die Dosierung ist sehr niedrig, aber ich muss es jeden Morgen eine halbe Stunde vor dem Frühstück (bei mir ist das vor der Schule nur ein Kaffee) nehmen… BUUUUH! 😦 Wieder was woran ich denken muss und was man potentiell auch vergessen könnte 😦

„Hatten Sie eigentlich schon ein Kinderwunsch-Aufklärungegespräch?“ Watt? Seit Jahren rede ich mit smätlichen Ärzten über nichts anderes mehr und nun brauche ich einen Nachweis darüber, dass wir uns auch wirklich haben aufklären lassen?!?!?! Och neeee… Vor allem muss dies ein gemeinsamer Termin mit meinem Mann und mir sein bei einer Gynäkologin sein. Nichts leichter als das. Meine Schulleitung freut sich sicher, wenn ich noch öfter fehle 😦

„Haben Sie eigentlich schon unsere blaue Mappe?“ – Nope. Natürlich hatten wir bisher keine blaue Mappe. Heute habe ich diese jedoch mitgegeben bekommen und muss mich erstmal durch die ganzen Infos wühlen. Wir werden hier en Detail über die Ursachen (so ist das also…) Behandlungsmöglichkeiten (ach neeee…) bei unerfülltem Kinderwunsch aufgeklärt. Es geht aber auch um den Blastozystentranfer und die ganzen Einverständniserklärungen für die jeweiligen Untersuchungen.

IMG_20150511_172957

– „Haben Sie schon von Embryoglue gehört?“ – so der Titel eines Prospekts in der ominösen blauen Mappe. Nöööö, das haben wir nicht gehört… ich lese ja wirklich viel in der Kiwu-Welt aber Embryo-Kleber? Das kannte ich nocht nicht… Es soll wohl rund 100 Euro kosten. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht? Ist das Humbug oder bringt es wirklich etwas?

– In der Apotheke musste ich heute nur neues Gonal F holen und habe gut 500€ berappt. 3x Orgalutran zum Unterdücken des ES und Prednisolon habe ich ja noch da. Nun kommt also noch das L Thyroxin hinzu. Zusammen mit Folio Forte ergibt sich eine lustige bunte Medikamenten Mischung.

Advertisements

10 Gedanken zu “Planung der 2. ICSI oder „Haben Sie schon von Embryoglue gehört?“

  1. Von Embyoglue habe ich schon gehört, aber selbst noch nicht angewendet. Es soll helfen, die Embyos an der Gebärmutter festzu kleben. Also es erleichtert dem Embryo sich einzunisten. Eine Garantie gibt es aber nicht.

    Gefällt mir

  2. Schön dass es wieder weiter geht!
    Ich hatte meine Ärztin einmal auf den Embryo Glue angesprochen. Ihre Meinung war, dass sie in der Klinik damit keine guten Erfahrungen gemacht haben. Also es wurden nicht unbedingt mehr Frauen damit schwanger. Zudem war ihre Meinung, dass der Embryo diesen kritischen Schritt, sich eine geeignete Stelle zum Einnisten zu suchen, doch selber schaffen muss. Falls er sich durch den Kleber an einer nicht so günstigen Stelle einnistet, ist das auch nicht unbedingt die beste Voraussetzung. Aber ich habe in einem anderen Blog schon gelesen, dass alles gut gegangen ist mit dem Embryo Glue, wahrscheinlich bekommt man von den verschiedenen Ärzten auch die unterschiedlichsten Meinungen hierzu. Am besten Du besprichst das mit Deinen Ärzten?
    Wünsch Dir alles Gute, die Daumen sind gedrückt!

    Gefällt mir

  3. Embryoglue haben wir bei 2 von 3 Versuchen genutzt. Bin damit auch 2x schwanger geworden. Der Psyche hat es zumindest geholfen, wenn ich auch trotzdem weiter kein Kind haben darf. Ich würde es aber wieder so machen. Nur 100€ erscheinen mir etwas hoch. Haben 50€ bezahlt.
    Viel Erfolg für den nächsten Versuch. Ich drück die Daumen. Lg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s