ZT 8 – eine Großpackung Nebenwirkungen bitte

image

Ich schmeiße mal den Jammermodus an, auch wenn ich weiß in welch glücklicher Lage wir Dank unserer 12 verbleibenden Eisbärchen ❄ ⛄ ❄ 😍 doch sind… Aber wirklich kaum eine der möglichen sehr häufigen Nebenwirkungen hat mich in den letzten Tagen nicht besucht und gequält. 👻 Ich habe Probleme mit der Verdauung, einen schlimmen Appetit, bin gleichzeitig richtig nervös und wie es oben heißt „depressiv verstimmt“…Hinzu kommen Brustschmerzen, ein ständiges Völlegefühl sowie Bauchschmerzen 😖Am schlimmsten sind jedoch die Kopfschmerzen. In einer Grundschule mit vielen fröhlich lärmenden Kindern ist die Migräne und die damit einhergehende Lärm- und Lichtempfindlichkeit wirklich nicht leicht zu ertragen 😢 3 Kreuze, dass ich die Woche nun durchhalten konnte. Vielen Schmerzmitteln sei Dank. Meine Schüler hatten auch ziemlich unter meiner Laune und Gereiztheit zu leiden, aber da müssen sie durch. Ich kann ja nicht schon wieder fehlen 😫 wie ihr das manchmal macht ohne euch krankschreiben zu lassen… Also ich ziehe den Kiwu-Hut vor euch 👌👍

Bald ist der Kontroll-Ultraschall und ich befürchte schon, dass die eine sehr GEWOLLTE Nebenwirkung nämlich das „überschießende Wachstum der Gebärmutterschleimhaut“ wohl als quasi einzige ausbleiben wird. 😒 Im letzten Kryozyklus war die GSH auch nicht gerade preisverdächtig gut 😣

Leider ist am Wochenende auch nicht viel mit ausruhen und Beine hoch oder so. Morgen feiert mein Papi seinen Geburtstag und am Sonntag wollen wir unsere alte Bude übergabefertig machen 💪 dann heißt es Endstation Brandenburg 😁😊 umgemeldet sind wir auch schon… Später dann dazu mehr 😊

So. Jammermodus wieder aus…

Schönes Wochenende! 🌸🌸🌸

Advertisements

ZT 5 – wenn Kinder einen am Kinderwunsch zweifeln lassen 😡

Eigentlich habe ich meinen regulären Kiwu-Termin erst nächsten Montag, an ZT 11 um zu sehen ob die GSH schon gut aufgebaut ist und wann ein Embryotransfer stattfinden könnte.

Vor zwei Wochen hatte ich ja die Bauchspiegelung, und die Fäden hätten sich so langsam auflösen soll. Pustekuchen. Mein Speckbauch hat etwas dagegen. 😝 Leider hat sich nämlich am Wochenende mein Bauchnabel entzündet und fing an zu eitern. Die drei Einstichstellen der Bauchspiegelung sehen alle nicht so gut aus, aber der Bauchnabel bereitete mir Sorgen. Auch der Einsatz von Alkoholpads zum desinfizieren oder Bepanthens antiseptische Salbe halfen nicht. Also rief ich heute in der Kiwu an und fragte um Rat. Sie meinte ich könne vorbeikommen, müsste aber sehr viel Wartezeit mitbringen. Geil. Genau das was ich mir so erhofft hatte. Nicht.

Nach der Schule fuhr ich also schnurstracks in die Kiwu, wo ich tatsächlich ein rappelvolles Wartezimmer vorfand. 😫
Mit mir wartete unter anderem eine Familie mit zwei kleinen Kindern (Halloooo? Wie gemein ist das denn bitte?!?! 🙈). Der Sohn war ca 2,5 Jahre alt und ehrlich gesagt eines des am schlechtesten erzogensten Kindern, das ich je erlebt habe. Ich behaupte das als Grundschullehrerin. In Berlin. In Lichtenberg!
Glaubt mir ich habe schon freche Früchtchen erlebt. Unglaublich. Dieser kleine Zwerg (mit den drolligen Locken und Süßen Knopfaugen) krabbelte und sprang lauthals zwischen den Wartenden hin und her (an sich keine große s Sache!), trat später ständig gegen die Abdeckung der Heizung (meine Ohren!), beschmierte und zerriss locker 5 Zeitschriften aus dem Ständer, spuckte und stecke jedem Erwachsenen sehr motiviert die Zunge raus, schrie so lange und laut, bis ähnlich wie bei einem Kettenraucher der fertig gelutschte Bonbon immer wieder ersetzt wurde und schmiss mit Stiften um sich.👏 Knaller oder? Seine Mutter war schwer genervt, kümmerte sich zunächst aber noch im ihn. Als sie ins Behandlungszimmer musste, eskalierte es vollkommen. Es amüsierte den Vater anscheinend sehr. Und Wartende eher nicht so 😑😒
Ich war kurz vorm Platzen und glaube dieses Kind würde ich mir gerne ausleihen wenn es wieder nicht klappt und ich mir deswegen die Augen aus dem Kopp heulen möchte. 🙈🙉🙊

Achja, 1,5h später wurden mir dann doch die Fäden gezogen und ich muss nun eine Salbe auftragen.
Die Ergebnisse aus der Uni Klinik in Jena sind auch da. Die Untersuchung auf Killer- und Plasmazellen war anscheinend unauffällig. 🎉🎉🎉

Der nächste Kryozyklus naht… Aber wo ist mein Optimismus hin? 😕

image

Bildquelle Pinterest


Gestern war Nachbesprechung zur Bauchspiegelung in der Kiwu und die Auswertung all unserer Untersuchungen. Außerdem planen wir den nächsten Kryozyklus…

Nochmal in kurz: ✔✔✔

– Genetik: o.B. 👍 (groooooße Freude!)
– Gebärmutterspiegelung: o.B. 👍
– Vitamin D: im Normalbereich (Ich soll meine Vitamintabletten und auch das Folio Forte + Vitamin D aber weiterhin nehmen)
–  Bauchspiegelung: Endometriose entdeckt (viele kleine Endometrioseherde konnten entfernt werden)

Was noch aussteht: ⏳
-Killerzellen
– Plasmazellen
↪auf beides würde man aber wohl eh erst zum Embryotransfer reagieren, deswegen können wir schon starten.

Um die Gebärmutterschleimhaut für die Bauchspiegelung aufzubauen musste ich wieder Estradiol (2×1) und Progesteron (3×2) nehmen. Diese Medis durfte ich gestern absetzen und warte nun auf die olle Mens.

An ZT 1 geht’s dann gleich wieder mit 1×1 Estradiol weiter, ab ZT3 schon mit 2×2… Ab ZT10 gehe ich zur Kontrolle um zu entscheiden, wann die Eisbärchen aufgetaut werden können und ein Transfer stattfinden soll. ❄⛄❄
Ihr merkt schon, der große naive Enthusiasmus ist weg. 😑 Einerseits habe ich riesige Angst vor einem Negativ zu Weihnachten 🎄. Anderseits möchte ich nicht warten… Zeit verlieren… Und nichts tun. An manchen Tagen bin ich allerdings ziemlich down. Und es fällt schwer noch zu hoffen. 😔😔😔

image

Bildquelle Pinterest


Vielleicht bekommen wir ja ein kleines Weihnachtswunder? Vielleicht wird es aber auch die glühweinhaltigste, plätzenreichste und schokoladigste Adventszeit, die es je gab (aus Fruuust und Verzweiflung)… 😖 Hach, es fällt mir schwer positiv zu denken. Es hat einfach in 2,5 Jahren NICHTS geholfen… Ob es je gut enden wird? Ich wüsste es gerne… Aufgeben werden wir so schnell jedenfalls nicht, auch wenn uns nun ein gesunder Realismus auf dem weiteren Weg begleitet… 💪
image

Bildquelle Pinterest

Neue Diagnose-Ergebnisse für den Kiwu

So, heute bringe ich euch mal wieder auf den neuesten Stand. Nach der letzten negativen Kryo haben wir ja gesagt, dass wir bevor es weitergeht so viele mögliche Störfaktoren wie möglich abgeklären wollen… Einige Ergebnisse haben wir nun.
image

– Genetik (für mich mit an wichtigsten, da man bei einem Problem in diesem Bereich wenig tun könnte): unauffällig.
🎉🎉🎉🎉🎉

– Gebärmutterspiegelung: o. B., hier sieht alles gut aus!
🎉 🎉 🎉 🎉 🎉

– Bauchspiegelung: der Arzt fand viele kleine Endometrioseherde, und konnte sie entfernen, sonstige Verwachsungen oder ähnliches gab es zum Glück aber nicht.
🎉🎉🎉🎉🎉

– Eileiterdurchlässigkeit: tippi toppi
🎉🎉🎉🎉🎉

Was noch aussteht:

– Vitamin D
– Killerzellen
– Plasmazellen

Und das war es erstmal. Mehr fiel mir und der Ärztin nicht ein… Wenn alles gut geht können wir sogar noch in diesem Jahr einen Kryozyklus starten. Dann aber wenn möglich wieder mit Blastos 😊 Ich habe zwar etwas Angst vor einem Negativ zu Weihnachten… Aber da müssen wir dann wohl durch. Habe keine Lust mehr zu Warten 😒😔😢

Die Bauchspiegelung war übrigens viel weniger schlimm als die Punktion…Da hatte ich aufgrund der Überstimulation (Dank der 39 Eizellen) sehr viel schlimmere und stärkere Schmerzen in den Tagen nach der Operation.
image

Nun liege ich also im neuen Wohnzimmer, gucke „game of thrones“ und kuschel mit meinem Nobbi 😍 auch mein Mann verwöhnt mich ganz lieb und baut nebenbei zusammen mit meinem Papi Schränke auf 😊😊😊