Kiwu-Doping – Part 2, oder: „Wozu einen die Verzweiflung so treiben kann“

Wenn die lange Kinderwunschzeit (wir probieren es nun seit gut 2,5 Jahren 😢😞😔) vielleicht einen kleinen Gewinn brachte, dann vielleicht dass ich meinen Körper nun besser kenne, gut in mich hinein horchen kann und auch in der Theorie Neues dazugelernt habe (der Rest sind Rückschläge und Enttäuschungen, aber wir wollen ja versuchen das Positive zu sehen)… Über Vitamin D und dessen Bedeutung für den Kinderwunsch habe ich mich hier schon ausgelassen. Heute geht es um die weiteren Nahrungsergänzungsmittel, die wir täglich zu uns nehmen, um der Sache vielleicht etwas auf die Sprünge zu helfen.👻

🔊 Ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass ich mit meiner Gynäkologin über diese Tabletten gesprochen habe, und sie es befürwortet. Trotzdem bin ich keine Medizinerin. Ich orientiere mich lediglich an Inhaltsstoffen anderer Medikamente und an allem was ich so  in den Weiten des WWW zum Thema Kinderwunsch finden kann (dazu zählen sowohl Studien als auch Informationen von Kinderwunschkliniken oder Kiwu-Blogs). Ich übernehme also keinerlei Gewähr oder Garantie, ich möchte euch nur zeigen, wozu einen die Verzweiflung so treiben kann.

Bei meinen Vitaminen habe ich mich an den Inhaltsstoffen von „Orthomol natal“ (für Frauen mit Kinderwunsch und in der Schwangerschaft) und „Orthomol fertil Plus“ orientiert. Hier bekommt man ein Kombipräparat, mit einem jedoch erschreckend hohen Preis… Wir haben uns quasi alles alleine zusammen gestellt und dabei teilweise noch die Dosierung angepasst / erhöht… so kommen wir auf den Monat gerechnet bedeutend günstiger weg… auch wenn der Vitamin-Pillen-Berg jeden Tag gar nicht ohne ist…

Unser Kiwudoping für IHN orientiert sich an dieser Auflistung:

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.12.35

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.10.43

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.15.30

Unser Kiwudoping für SIE orientiert sich an diesem Produkt: 

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.13.25Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.14.26Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.14.42

Bei uns sieht das dann so aus 🙈🙉🙊:

image

imageWahrscheinlich denkt ihr nun: Die spinnt ja total!!! 😨Manchmal denke ich das auch. Aber ich schiebe es auf die Verzweiflung und das man sich an jeden Strohhalm klammert, der sich irgendwo auftut 😓😓😓Ob es nun ein Placebo Effekt ist, oder wirklich etwas bringt, könnte man bei meinem Mann auf jeden Fall schön mit einem Spermiogramm nachweisen. Auf jeden Fall gibt uns das Kiwudoping das Gefühl etwas für uns und den Kinderwunsch zu tun… denn zuletzt ging es ja nach der biochemischen Schwangerschaft nicht wirklich voran.

Ich bin nun sehr gespannt auf das Erstgespräch in der neuen Kiwu und auf die Ergebnisse von der Gesinnungsanalyse. Wie es wohl weitergeht? Kryozyklus mit den „alten“ Eisbärchen von vielleicht minderer Qualität aber in der neuen Kiwu? Oder geht es in die vollen und wir müssen durch eine neue ICSI? Ich bin sehr gespannt, wie die Profis das einschätzen. Eigentlich hatte ich gehofft, bei 39 Eizellen müssten wir nicht noch einmal durch eine ICSI (durch die Schmerzen und die heftige Überstimulation war das auch wahrhaft kein Spaziergang… von den Kosten mal ganz abgesehen).😟

Es wird also wieder spannend und ehrlich gesagt kann ich es kaum mehr erwarten. Und wenn ich nur endlich einen Plan in der Hand hätte, wann es wie weiter geht. Warten ohne Plan finde ich einfach nur frustrierend. 😴

Advertisements

18 Gedanken zu “Kiwu-Doping – Part 2, oder: „Wozu einen die Verzweiflung so treiben kann“

  1. Das ist ja wirklich interessant! Ich hatte mich vor der zweiten ICSI mit Q10 und Melatonin und Vitamin D gedopt! Gebracht hat mir das einen Abbruch vor Punktion! Ich hoffe dass es bei dir besser läuft!!!🍀🍀🍀🍀🍀

    Gefällt 1 Person

      • Nein, ganz sicher nicht! Ich hatte ja zwei Monate vorher die FG und ich war emotional und körperlich noch nicht so weit… Aber ich hatte soviel Hoffnung in das Zeug gesteckt und als abgebrochen wurde war ich einfsch nur enttäuscht und habe es darauf geschoben! Ich denke schaden kann es nicht, mittlerweile lasse ich aber alles weg und mache Akupunktur… Vielleicht hilft das! Wie du schon sagst… Wohin einen die Verzweiflung treibt😨

        Gefällt 1 Person

      • Tcm möchte ich in der neuen Kiwu auch mal nachfragen. Ist wohl in der Praxis irgendwie mit drin. Gefällt mir ja gut so etwas. 😊 schon verrückt, was wir alles so machen 😞😒

        Gefällt mir

  2. Bei uns siehts fast gleich aus 😁 und bei meinem Mann wurde das spermiogramm tatsächlich besser, wenn man da von besser sprechen kann. Bei mir war die Qualität der Eizelle beim letzten Mal auch um Längen besser, aber da es fast im natürlichen Zyklus war, ist es bisschen schwer herauszufinden an was es tatsächlich lag.
    Ich drücke euch fest die Daumen 🍀✊🏻

    Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank für deinen Bericht. Hast du sicher gemacht, aber vielleicht magst du das mal mit fertilsan M vergleichen. Das ist Orthomol ähnlich aber deutlich günstiger. Das nimmt mein Mann… über Vitamin D müssen wir bei ihm nochmal reden, der Wert ist auch mit Tabletten unter Norm. Folsäure nimmt er noch zusätzlich sowie Selen. Die Liste für Sie mopse ich mir auch mal… :o)

    Gefällt 1 Person

  4. Allein wenn es Euch beiden das Gefühl gibt dass ihr etwas aktiv TUN könnt für den erfolgreichen Kinderwunsch, sind alle Pillen und Tröpfchen super! Mein Mann hat auch Orthomol genommen, wir lassen da auch nichts unversucht. Ich drücke Euch so sehr die Daumen dass die neue KiWu Klinik eure Erwartungen erfüllt und Du bald endlich Euer kleines Glück unterm Herzen tragen darfst :* ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Ich kann’s verstehen. Meiner nimmt aber nur Zink. Ich wollte ihn dazu bringen, nicht mehr 2 Liter Schwarztee am Tag zu trinken (vergeblich). Seine Argumentation: Kaffeebauern würden jetzt auch nicht als sonderlich unfruchtbar gelten.
    Aber… Gewisse Stoffe bringen schon was. Was ich aber anmerken möchte, ist dass Orthomol echt vollkommen überteuert ist. Ich habe das Zeug bei dm gekauft. Uns wurde dann von der Apothekerin gesagt, dass aber nicht garantiert ist, ob dann auch in allen Tbl. die gleiche Menge ist usw. Das Ende vom Lied war, dass wir es im Blut getestet haben & die Menge war mehr als genug, genau wie bei den teuren Tabletten auch… also ich kauf es alles nur noch in der Drogerie. Ist eh nicht als Medikament zugelassen und damit gelten dafür ohnehin weniger strenge Regeln (auch für die teure Apothekenversion). Das ist das einzige, wo ich nicht mehr mitmache. Ansonsten kann ich das Greifen nach den Strohhalmen gut verstehen. Also bis zu einem gewissen Punkt. Wenn ich nur noch Tabletten schlucke, fühle ich mich irgendwie krank & dann ist der Kinderwunsch auch so präsent die ganze Zeit durch diese Tablettenroutine… weißt du, was ich meine?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s