2 Monate mit den Rabauken 💙💙💙

Wahnsinn. Eigentlich wäre gestern der errechnete Geburtstermin der drei Rabauken gewesen. Heute sind sie nun schon 2 Monate alt und aus unserem Leben ganz und gar nicht mehr wegzudenken 😍😍😍 

  • Alle 3h versorgen wir die Jungs. Auch nachts (daran arbeiten wir aber noch 😂), das heißt es gibt ne frische Windel und Futter 😊 natürlich wird dann auch immer ne Runde gekuschelt 😍 
  • Tagsüber schlafen sie im Laufstall und nachts in einem Bett neben unserem Bett. Anfangs schliefen sie schon im eigenen Zimmer aber da wir so oft raus müssen ist es einfach bequemer so, ausserdem finde ich es schöner, sie ganz nah bei uns zu haben. 
  • Die meisten Besucher sagen, sie sehen sich total ähnlich, wir können sie aber super unterscheiden. Alfred erkennt man sofort (er hat den großen runden vom Papi geerbt) und die Zwillinge sind unterschiedlich groß. Außerdem hat Edgar dunklere Haare und Gustav etwas spitzere Ohren (was ihm schon den Spitzname Dobby einbrachte 😊). 
  • Sie lieben es gebadet zu werden und entspannen dabei sehr. Das Trockenföhnen anschließend dürfte wohl Stunden dauern, wenn es nach ihnen gehen würde 😂 (was es ja nicht geht 😜). 
  • Wenn wir woanders sind (zum Beispiel bei Omi und Opi, da ging ihr erster Ausflug hin), essen sie schlechter. Am besten futtern sie bei uns und das zu hause. Kleine Gewohnheitstierchen. 
  • Sie schauen schon ganz aufmerksam, lachen aber alle noch unwillkürlich. Finger (oder auch Haare) halten sie schön fest. 
  • Wir waren schon mehrfach in der Zeitung 😊😍 die Artikel heben wir auf und kleben sie ins Babyalbum. Wer noch mal gucken möchte, kann das hier oder auch hier tun. Unsere Rabauken sind quasi berühmt 😂😂😂 
  • Sie haben sich in ihren 62 Lebenstagen nun alle mehr als verdoppelt 😱😍 Die Kiste mit den Frühchenklamotten steht auch schon auf dem Schrank (Memo an Mama: die wollte ich doch verkaufen 🤔 Wie geht’s am besten und einfachsten? Instagram? Mamikreisel? Ebay Kleinanzeigen? Flohmarkt? – Welche Erfahrungen habt ihr gemacht??? 🤗). 

💙 Alfred 💙

  • Wiegt nun 4550g (+ 2470g seit der Geburt 😱) und trägt schon die 56, teilweise sogar schon 62. Auch bei der Windelgröße ist er den anderen voraus und trägt schon seit längerem die 2. Pro Mahlzeit trinkt er etwa 120ml und spuckt so gut wie nie. 
  • Ist bei weitem der entspannteste und ausgeglichenste Drilling. Meistens kann man ihn nach dem Essen hinlegen und er schläft bis zur nächsten Mahlzeit. Auch das Gewusel seinen kleinen Brüder stört ihn nur selten. 
  • Alfred ist ein richtiges „Anfängerbaby“, er lässt alles seelenruhig mit sich machen und ist sehr sehr geduldig mit uns. 
  • Wird auch gerne mal Don Alfredo genannt, ansonsten meistens Alfi 😍
  • Wenn er wach ist, schaut er ganz intensiv und klar dorthin, wo er Stimmen hört. Er dreht seinen Kopf alleine (und der ist groß und schwer!!!) und lächelt bisher noch unbewusst 😊 

💙 Edgar 💙 

  • Wiegt fast 4kg, 3995g (+ 2205g seit der Geburt), trägt die 56 und Windelgröße 1. Pro Mahlzeit trinkt er etwa 90ml. Leider spuckt er immer mal wieder, nimmt aber trotzdem weiter gut zu 😊. 
  • Er möchte immer dabei sein und ja nichts verpassen. Wenn man ihn nach dem Essen hinlegt, wird erstmal ewig wie wild gerudert und in der Gegend herum geguckt. Schlafen ist wohl was für Langweiler… 
  • Er schläft nachts oft neben oder auf uns, weil er einfach nicht zur Ruhe kommt. 
  • Alle drei haben mit den Pupsgeistern und Bauchwehmonstern zu kämpfen, Edgar jedoch am häufigsten und dann auch am dollsten 😓😖 
  • Mit seinen großen dunklen Augen schaut er schon ganz aufmerksam umher und lächelt oft (aber noch unwillkürlich). Wenn man für ihn singt oder summt lässt er sich gut beruhigen 😍 
  • Wir nennen ihn gerne Eddi-Bär 🐻 

💙 Gustav 💙 

  • Wiegt nun 3340g (+ 1910g seit der Geburt), trägt Größe 50/56 und Windelgröße 1. Pro Mahlzeit trinkt er etwa 80ml. Leider spuckt auch er wie sein Zwillingsbruder ab und an 😫 Trotzdem nimmt er langsam aber stetig zu 😊. 
  • Wie Edgar darf sich Gustav um Gottes Willen nichts verpassen. Wenn alle drei nach der Mahlzeit im Laufstall liegen, schläft Alfred ziemlich schnell ein. Rechts daneben geht’s rund. Edgar schiebt sich fröhlich nach oben und die beiden Zwillinge rudern mit den Armen um die Wette (der Papa sagte schon, ihr werdet wohl mal Verkehrspolizisten 🚓). Dabei schauen die beiden mit großen Augen 👀 umher und denken gar nicht ans Schlafen 😂😂. 
  • Er ist der kleinste und zierlichste Drilling. Das weiß er glaube ich jetzt schon. Im Krankenhaus wurde er von einigen Ärzten bereits „Gustavchen“ genannt. Diese Karte wird er noch ausspielen 😎😋. 
  • Sein Spitzname ist Wutzwerg (er macht so süße „wütende“ Geräusche, wenn er drückt 🙊😂) oder auch Dobby (wegen der Elfenohren). 

        💙 Mami und Papi 💙 

        • Und geht’s gut. Wahnsinnig gut. Zu gut? 😱🤓 Dank der festen 3h Struktur, haben wir immer mal 1-1,5h Pause. Zum aufräumen, essen oder eben schlafen. Klar ist es hart, vor allem nachts, aber ich habe es mir noch schlimmer vorgestellt. 🤗 Ich glaube es wird noch anstrengender, wenn die wach-phasen der Jungs länger werden und sie beschäftigt werden wollen / sie mobil werden / Zähne kommen und und und… 
        • Ausflüge sind anstrengend! Zum Arzt war ja schon ein Ritt, aber da muss man ja hin. Zum Geburtstag von meinem Papi sind wir aber freiwillig. Ein Hoch auf den Bus. 😂 vor Ort habe ich mich dann manchmal gefühlt wie im Zoo. Alle wollen die Jungs sehen… Wir sollten Gelder kassieren 😂😂😂 aber daran müssen wir uns nun wohl gewöhnen… 🙄
        • Das Stillen / Abpumpen klappt ganz gut. Also das Abpumpen weit besser und effektiver als das Stillen. Tagsüber lege ich immer mal wieder an, gerne auch 2 auf einmal. Leider haben sich meine Brustwarzen noch nicht daran gewöhnt und sind extrem empfindlich.Es gab auch schon Blutblasen und sonstige unschöne Dinge 🙈🙉🙊 aber ich gebe nicht auf. Von der Milch her komme ich auch ca 1,6l am Tag. Die Jungs brauchen jedoch ca 2l. So füttern wir 1-2 Mahlzeiten zu und ich bin zufrieden 😊 
        • Wir sind ein super Team. Ich bin unendlich stolz auf den Super-Papa. Der hatte vorher nämlich große Angst, da er so gar keine Erfahrungen mit Babys oder Kindern hatte. Nun ist er schon Vollprofi und macht das klasse. Füttern, wickeln, trösten, tragen, Kuscheln und knutschen… Nur am Tempo müssen wir noch arbeiten 😜😊😜 Da mache ich dann doch einiges lieber selbst, weil ich einfach schneller bin 😎. – Oder das ist Taktik… Hmmm 🤔😂

        Auch wenn jeder Tag auf Grund der immer gleichen Abläufe und Strukturen irgendwie gleich ist, so ist jeder Moment toll und neu und intensiv 😍😍😍 Wir sind wahnsinnig glücklich, stolz und so verliebt. Es wird von Tag zu Tag schöner 😍😍😍   

        {39+3} Weltfrühchentag 💙

        ​#weltfrühchentag 💙💙💙 Wir sind so dankbar! Dankbar für die Möglichkeit überhaupt Nachwuchs bekommen zu haben. Dankbar für unser 3faches Glück. Dankbar für die Möglichkeiten der modernen Medizin. 💙💙💙 Unsere Rabauken kamen fast 9 Wochen zu früh, machten sich aber zum Glück von Anfang an super. In den 6 laaaaangen Wochen in der Neonatologie haben wir auch Eltern von Frühchen kennengelernt, die einen weitaus schlechteren Start ins Leben hatten. Diese kleinen Mäuse sind Kämpfer, vom ersten Tag an ackern sie so hart und erobern sich in Miniwini-Mäusetappelschritten die Welt. 💙 Unsere Rabauken haben heute ihren 57. Lebenstag, sind also schon 8 Wochen alt und wären eigentlich erst in 4 Tagen auf der Welt! 💙 Auf den Bildern sind die Jungs erst wenige Stunden alt 😍 zum Anlass des Weltfrühchentags wurden wir gestern nochmal von der Zeitung besucht 😍🤗😊 für alle Berliner / Brandenburger, ihr findet uns im Kurier 🙈 🙉 🙊 oder (in gekürzter Fassung) auch hier: 

        http://mobil.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/das-gluecks-trio-von-petershagen–zwillinge-brachten-noch-einen-mit-25110192-seite2

        P. S. Ich kopiere jetzt einfach mal etwas von instagram, damit ich überhaupt mal zum bloggen komme… 2 Artikel hatte ich angefangen aber nicht beendet. Dann eben wenigstens so 🤗🤗🤗