4 Monate mit den 3 Rabauken đŸ’™đŸ’™đŸ’™

Die Unwörter des 4. Lebensmonats unserer Jungs wĂ€ren fĂŒr die kleinen Racker „Impfungen und Physiotherapie“, fĂŒr mich wohl „Milchstau“, und fĂŒr meinen Mann „Schlaflosigkeit“. Aber der Reihe nach, in diesem Monat war nĂ€mlich wahnsinnig viel los. Von Weihnachten und Silvester bis hin zum blöden „Schub“ (ich halte nicht so viel von dieser Theorie, aber die Jungs hatten definitiv ne blöde Phase). Mit 6 Tagen VerspĂ€tung möchte ich einen kurzen Blick zurĂŒck auf den 4.Monat unserer Jungs werfen.

💙Alfred, Edgar und Gustav💙

  • Unsere Jungs lĂ€cheln. Und wie! Meine GĂŒte, das werden mal echt Charmeure!!! Egal ob Familie oder Freunde, Ärztinnen oder Nobbi der Pudel – alle werden gnadenlos um den Finger gewickelt. Und ganz ehrlich, das ist auch ganz gut so, denn:
  • Schlafen wollen sie noch immer nicht so richtig lange. Der 3h Rhythmus ist zwar nicht mehr wie in Stein gemeißelt, aber die NĂ€chte werden definitiv noch nicht einfacher. Da wirkt es tatsĂ€chlich schon wie ein kleines Trostpflaster, wenn man morgens angegrinst wird!
  • Zur Physiotherapie gehen wir nun mit ihnen und sollen ganz viele Übungen machen. Edgar und Gustav haben nĂ€mlich eine ganz dolle Lieblingsseite und deswegen schon einen etwas schiefen Kopf bekommen. Auch Alfred dreht sich gerne in eine Richtung, hat aber eher Schwierigkeiten in der WirbelsĂ€ule. Die ganzen Übungen schaffen wir aber gar nicht im Alltag. Wenn sie mal ruhig und entspannt sind (also alle), dann möchte man ja auch mal den Haushalt machen, sich waschen oder (halleluja) etwas essen. Was wir aber machen so oft wir nur können, ist die Bauchlage. Meistens meckern sie dann sehr schnell, manchmal werfen sie schon den Kopf hin und her, ganz selten schlafen sie aber auch einfach nur ein. Herrlich.
  • Weihnachten und Silvester war wundervoll… alles hat so einen schönen Zauber, wenn man es zum ersten Mal erleben darf!
  • In den letzten Tagen begannen die Jungs immer mehr zu „erzĂ€hlen“. Am Anfang dachte ich immer hier wird gleich losgeheult, aber nein, es wird gebrabbelt, gejuchzt, gekrchchcht und vor sich hin gejauchzt. Herrlich… es ist zum Piepen!
  • Alle haben eine kleine Liegeglatze, natĂŒrlich nur auf ihren jeweiligen Lieblingsseiten bekommen. na das sieht mal herrlich aus. Bis gespannt wie lange die uns erhalten bleiben werden.
  • Inzwischen haben wir einen guten Tagesrhythmus gefunden, wobei der Tag noch variabel gestaltet wird. Gegen 18 Uhr beginnen wir jedoch immer damit, die Jungs fĂŒrs Bettchen vorzubereiten. SpĂ€testens halb 8 versuchen wir alle schlafend und friedlich im Bett zu haben. Dann schauen wir Nachrichten und schmausen ein wenig. SpĂ€testens um 9 sind dann aber auch wir im Bett…

💙 Alfred 💙

  • Wiegt nun 6050g, ist 62cm lang und trĂ€gt KleidergrĂ¶ĂŸe 62.
  • Prinz Charming erobert alle Herzen im Sturm! Es ist so riehe, aber er ist wirklich verdammt oft gut drauf und freut sich mit Armen und Beinen, wenn er grinst!
  • Die dicken Pausbacken sind etwas weniger geworden, denn er trinkt nun nicht mehr ganz so viel. Noch dazu hat er sich ordentlich gestreckt. Gegen seine „zarten“ BrĂŒder wirkt er aber immer noch deutlich krĂ€ftiger.

💙 Edgar 💙 

  • Wiegt 5270g, ist 61cm lang, trĂ€gt die 56 und WindelgrĂ¶ĂŸe 3.
  • Unser kleiner Prinz scheint manchmal der Meinung zu sein, er wĂ€re ein Einzelkind. Wenn es nach seinem Willen geht (und das geht es oft, denn er verkĂŒndet es uns lautstark) möchte er immer auf dem Arm sein, kuscheln und bespannt werden und auch bitte als erstes gefĂŒttert werden…
  • Er hat die grĂ¶ĂŸten Probleme, die bei der Physiotherapie nun hoffentlich behandelt werden. Dies hĂ€ngt wohl auch mit seiner ungĂŒnstigen Lage im Bauch zusammen. Ich meine Platz hatten alle nicht wahnsinnig viel, aber Eddi lag wohl am bescheidensten. Nun ĂŒberstreckt er sich regelmĂ€ĂŸig wahnsinnig und dreht den Kopf nach links. Aus dieser Überstreckung ist er dann auch nur schwer wieder raus zu holen und protestiert dagegen.
  • Davon abgesehen ist auch er ein ganz sĂŒĂŸer kleiner Charmeur. Wie sein eineiiger Zwilling Gustav lĂ€chelt auch er noch nicht so oft – wenn er es dann tut: Haltet eure Töchter fest. Oh man… sowas von goldig!

💙 Gustav 💙 

  • Wiegt nun 4850g, ist 59cm lang, trĂ€gt GrĂ¶ĂŸe 62 und WindelgrĂ¶ĂŸe 2.
  • Der kleine Zappelphilipp hat ordentlich aufgeholt. Er trinkt nun viel viel besser und spuckt seltener. Den Abstand zu seinem grĂ¶ĂŸten Bruder Alfred hat er auf ein knappes Kilo verkĂŒrzen können! Nach wie vor ist er der aktivste und zappeligste. Gustav liegt so gut wie niemals still. Machmal wuselt er so umher, dass man meinen könnte, er dreht sich bald schon. VerrĂŒckt!!!
  • Der kleinste Wurm braucht wie Edgar oft eine besondere Einzelbehandlung und vieeel Aufmerksamkeit. ist okay, soll er bekommen. Zum GlĂŒck ist Alfi meistens entspannt genug um das auszuhalten. So dass wir uns um Edda uns Gusto etwas intensiver kĂŒmmern können.

💙 Mami und Papi đŸ’™

  • Was fĂŒr ein GlĂŒck, dass mein Mann mit uns zuhause sein kann. Wir bekommen ja genau so lange Elterngeld, wie Eltern von einem Kind oder auch Zwillingen, haben uns aber fĂŒr Elterngeld Plus entschieden, um die ersten Monate gemeinsam fĂŒr die Jungs da sein zu können (FrĂŒher gab es ĂŒbrigens Elterngeld PRO KIND, seit Sommer 2015 nur noch PRO GEBURT – ist das nicht schade???). Zusammen rocken wir das hier zu Hause echt ganz gut. Noch bis Ende MĂ€rz sind wir zu zweit. Dann werden die Jungs 6 Monate alt sein (korrigiert erst 4). Mir graust es ehrlich gesagt vor der Zeit danach… Aber darĂŒber möchte ich mir jetzt noch nicht den Kopf zerbrechen.
  • Ich bin seit einigen Tagen dabei abzustillen. Nach dem zweiten Milchstau in kĂŒrzester Zeit, ziehe ich dir Reißleine. Ich habe stĂ€ndig Schmerzen, kann deswegen die Jungs nicht gut tragen geschweige denn kuscheln. 4 Monate haben wir geschafft, nun werde ich langsam reduzieren… Mal sehen, wie lange es dauern wird. Ich bin aber stolz so weit gekommen zu sein. Schade nur, dass es mit dem Stillen nicht wirklich geklappt hatte. Ich hĂ€nge ja leider nur an der Pumpe… Ohne meinen Mann hĂ€tte ich auch das nicht geschafft. Denn 8x pro Tag auch ca. 30min in Ruhe zurĂŒckziehen, ist gar nicht so einfach. Die Jungs fordern auch immer mehr Aufmerksamkeit. So freue ich mich auf 2-3h mehr Zeit am Tag, fĂŒr mich und vor allem meine Jungs 😍😍😍 

    So… und ob ich den Blog am Leben lasse, muss ich mir noch ĂŒberlegen. Denn um diesen Artikel zu schreiben, habe ich 4 Tage gebraucht und musste mehrfach abbrechen. Auch irgendwie doof denn so richtig aktiv bin ich ja nicht und ich fĂŒrchte die Zeit fĂŒr die Medien wird mit zunehmender KindesaktivitĂ€t und -mobilitĂ€t weiter abnehmen…

    Ist doch fĂŒr euch Leser auch doof, wa???

     

    Advertisements

    13 Gedanken zu “4 Monate mit den 3 Rabauken đŸ’™đŸ’™đŸ’™

    1. Bitte nicht aufhören zu schreiben! 😊
      Selbst wenn es nur selten Updates gibt, lese ich doch so gerne ĂŒber die Entwicklung eurer drei Rabaucken. Drillinge gibt’s nicht jeden Tag und das macht deinen Blog so besonders 😍

      GefÀllt 1 Person

    2. Toll macht ihr das. Danke fĂŒr das Update. Und was Deine Überlegungen zum WeiterfĂŒhren des Blogs angeht: ich kann es so gut verstehen. Ich hab damals mein instagram Profil eingestampft kurz bevor meine Tochter geboren wurde. In der kiwu Zeit fand ich es super aber es nimmt auch einfach viel Zeit in Anspruch, die man eigentlich viel besser anders verwenden kann. Ist zwar ein abgedroschener Satz, aber sie werden so schnell groß und die Zeit ist so kostbar.

      Übrigens habe ich großen Respekt vor Dir, dass Du so lange gepumpt hast. Das ist wirklich ne tolle Leistung. Ich hab auch 4 Monate fast ausschließlich gepumpt (allerdings nur mit einem Kind ;)) und habe den Tag als ich die Pumpe zur Post gebracht habe sehr gefeiert. Man fĂŒhlt sich viiiiel freier. Danach hatte ich nur noch eine kleine (Medela Swing) fĂŒr NotfĂ€lle.

      Falls wir also keine Einblicke mehr in Dein Leben bekommen sollten, da Du Dich fĂŒr die „analog“ Welt entschieden hast, wĂŒnsche ich Dir und Deinen Jungs alles Gute! Es sei Dir von Herzen gegönnt.

      GefÀllt 1 Person

    3. Ach Jette, ich freue mich immer von euch zu lesen! Und dass du momentan wenig Zeit hast, ist doch logisch! Ich bewundere dich dafĂŒr, dass du das ĂŒberhaupt noch schaffst uns hier teilhaben zu lassen 😘 LIebe GrĂŒĂŸe und ein hoffentlich schönes Wochenende!
      Kessi 1993

      GefÀllt 1 Person

    4. Ich wĂŒrde mich ebenfalls sehr freuen, wenn Du Deinen Blog fortfĂŒhrst. Ich freue mich immer ĂŒber neue BeitrĂ€ge, da ich momentan ebenfalls in der 29. SSW mit Drillingen schwanger bin. Jetzt kommt langsam auch in mir eine gewisse Unsicherheit und Ängste hoch vor der Geburt, vor den Wochen im Krankenhaus im Brutkasten, vor der ersten Zeit zu Hause mit den 3 MĂ€usen. Daher orientiere ich mich sehr gerne an Deinen Berichten. Ich kann aber natĂŒrlich jetzt schon sehr gut verstehen, dass es sicherlich sehr zeitaufwendig ist, mit 3 kleinen Zwergen den Blog fortzufĂŒhren, aber vielleicht werden ja die MĂ€use jetzt immer pflegeleichter und Du findest mehr Zeit zum Schreiben 🙂

      Viele GrĂŒĂŸe
      Verena

      GefÀllt 1 Person

        • Dankeschön :-)! Ja, ich bin zum GlĂŒck noch zu Hause und der Plan ist, dass die MĂ€use wahrscheinlich in der 32. Woche geholt werden. Momentan geht es mir noch ganz gut, auch wenn alles von Tag zu Tag anstrengender und schwerfĂ€lliger wird. Ich schone mich viel, damit ich möglichst noch 1-2 Wochen zu Hause bleiben kann. Freue mich auf neue BeitrĂ€ge von Dir 🙂

          Liebe GrĂŒĂŸe,
          Verena

          GefÀllt 1 Person

    5. Hey, ich finde es sowieso bewundernswert, wie toll du deine Rabauken Updates schreibst. Ich weiss ja selber, wie kostbar die Zeit ist, in der das/die Kind/er schlafen. Aber ich wĂŒrde es auch schade finden, wenn man so gar nichts mehr von euch liest

      GefÀllt 1 Person

    6. Ich schließe mich hier an:
      Wie jeder verstehe ich, dass die Zeit mit den Babys knapp und kostbar ist. Die Familie kommt auf jeden Fall an erster Stelle, da soll sich niemand dafĂŒr rechtfertigen (mĂŒssen).

      Aber: es war so ein spannender Weg, auf dem wir euch begleiten durften! Auch ich habe mitgefiebert, mitgelitten, mitgehofft, und vor allem mich mitgefreut.
      Wenn du den Blog also nicht ganz schließt, wird er weiterhin in meiner Favoritenleiste bleiben, und wenn es ein paar Mal im Jahr ein Update gibt, werde ich gespannt mitlesen.

      Wenn du beschließt, dass es fĂŒr dich nun genug ist, und dass du nun alle deine Energie fĂŒr das wahre Leben brauchst, dann sage ich danke, dass ich bis hierher mitgehen durfte, meinen großen Respekt dafĂŒr, wie ihr die Situation meistert, und natĂŒrlich alles GlĂŒck dieser Welt fĂŒr euch alle!

      Ganz liebe GrĂŒĂŸe aus Wien
      Michaela

      GefÀllt 1 Person

    7. Ich lese auch sehr gerne von euch! Sitz auch grad an der Pumpe und da gibt es kaum was beseres als von anderen Muttis und ihren Alltags-Freuden und -Sorgen zu lesen! Super dass dein Mann noch ne Weile mit daheim bleiben kann. Alles Gute euch fĂŒnfen!

      GefÀllt 1 Person

    8. Sehr sehr spannend zu lesen und Kompliment an euer Durchhaltevermögen!!! Auch ich befinde mich gerade bei meiner ersten Icsi und mich haben deine BeitrÀge motiviert nie aufzugeben !!! Vielen lieben Dank an euch

      GefÀllt 1 Person

    9. Bitte nicht aufhören, so haben nicht nur wir was davon, sondern auch die Drei haben spÀter eine wundervolle Erinnerung u du schreibst so schön.
      Es ist so toll immer von dir zu lesen.
      Wenn ich nachgucke, ob du ein update gepostet hast u dann sehe, dass es was neues gibt, dann bin ich ganz aufgeregt. 😉
      Ich fahre immer nach Berlin Mitte zur Arbeit… habe damals als du noch in die KiWu-klinik gefahren bist, immer an dich gedacht u mir vorgestellt, wie es wohl wĂ€re, wenn ich dich mal treffe. 😄
      Hört sich jetzt voll krank an, aber ich bin echt normal. â˜ș

      Liebe GrĂŒĂŸe von Pina

      GefÀllt 1 Person

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

    Verbinde mit %s