5 Monate mit den 3 Rabauken 💙

Wieder mit etwas Verspätung , werfe ich einen kleinen Blick zurück auf den 5. Lebensmonat unserer 3 Stammhalter. Die letzten vier Wochen waren geradezu irre schön. So ohne Schub und Milchstau, dafür mit entspannteren, wacheren und vor allem gut trinkenden Jungs. 😍😇🙏

Und eins vorneweg, wir kochen auch nur mit Wasser. Ich habe nichts davon mich über anstrengende Tage und Nächte, den Schlafmangel oder finanzielle Sorgen zu beklagen – auch wenn es diese natürlich gibt. Mir wird manchmal vorgeworfen, ich mache auf „Supermutti“ und Bilderbuchfamilie. 😑 Dabei läuft es gerade einfach nur mega gut und darüber freuen wir uns einfach wie blöde. Selbstverständlich ist und bleibt die Mammutaufgabe „Drillinge“ weiterhin unsere größte Herausforderung, die uns wahnsinnig anstrengt und manchmal auch überfordert… 🙈🙉🙊 

💙Alfred, Edgar und Gustav💙

  • Freudestrahlend und stolz wie Bolle darf ich verkünden, dass wir seit einigen tagen tatsächlich und ENDLICH einen 4h Rhythmus haben. 🎉🎉🎉 Die Jungs trinken wahnsinnig gut (160-200ml pro Mahlzeit) und spucken wenig. Sie bekommen derzeit Pre Nahrung und immer noch 1-2 Muttermilchmahlzeiten. Testweise gibts abends mal 1er Nahrung, das hat aber bisher die 4h nur um 30 min verlängert.
  • Babybrabbeln erfüllt derzeit unsere Stube! Herrlich. Manchmal quatschen sie sich gegenseitig, manchmal auch ihr Mobile voll.
  • Die Bauchlage wird nicht geliebt, aber wir üben täglich fleißig. Je nach Tagesform klappt es schon immer besser und länger.
  • Sie baden nun mit einem von uns in der großen Wanne. Das ist vielleicht eine Aktion. Unser Bad ist nämlich klein. Ein Baby kommt auf die Liege zu einem von uns in die Wanne, der andere wickelt und bespaßt draußen die anderen. Wer fertig ist kommt in die Baby Björn und guckt den anderen zu. Herrlich. Aber sie hatten Spaß, glaube ich zumindest. (und wir waren komplett durchgeschwitzt) 😂
  • Seit 3 Wochen gehen wir mit ihnen auch zum Babyschwimmen, zusammen mit 7 anderen Knirpsen laufen sie dann mit uns und Omi im Kreis, hören sich unsere schiefen Gesänge an und machen irgendwie mit. Da Alfred sein Köpfchen noch nicht so gut halten kann, hängt er dabei noch ziemlich durch, genießt es aber auch. Edgar und Gustav gucken schon neugierig umher und strampeln manchmal richtig los. Wenn die großen Babys spielen, dürfen sie aber noch nicht mitmachen. Kommt bestimmt bald dann. Demnächst soll auch mal getaucht werden – man da bin ich gespannt drauf! 
  • Zuvor schliefen sie mit bei uns im Schlafzimmer, aus Platzmangel (jeder benötigt inzwischen ein eigenes Bett, um ruhig und ungestört schlafen zu können) sind sie nun in ihr Zimmer umgezogen. Jeder Rabauke in sein eigenes Bett. Das ging erstaunlich gut. Denn auch wir schlafen nun zwischen den Mahlzeiten ruhiger und werden nicht mehr von jedem Pups (im wahrsten Sinne des Wortes) geweckt.
  • Greifen ist auch total in gerade. Anfangs wirkte es noch zufällig, immer häufiger habe ich doch das Gefühl, dass sie zielgerichtet zulangen. Unter dem Spielbogen lassen sie die Ringe kaum noch los und ansonsten sind Obälle hoch im Kurs.
  • Ein anderes äußerst beliebtes und neu entdecktes Utensil sind die Hände. Immer schön in die Sabbergusche damit und dann alles anmatschen. 🤗

 

💙 Alfred 💙

  • Wiegt nun 6860g.
  • Nach wie vor ist er derjenige, welcher am häufigsten lacht und auch Fremde sehr oft angrinst. Wenn wir dreier Fotos machen, schauen Edgar und Gustav meistens sehr skeptisch drein (was an den hysterisch rumhampelnden Eltern liegen mag) und Alfred grinst vor sich hin.
  • Den Daumen liebt er sehr. Irgendwie ist es ganz schön putzig wie er ihn immer schneller und zielgerichtet einsetzen kann, um sich selbst zu beruhigen.

 

💙 Edgar 💙 

  • Wiegt 5850g.
  • Die kleine Diva scheint immer noch davon überzeugt zu sein, er wäre ein Einzelkind. Am liebsten bei Mutti oder Vati, rund um die Uhr. Gerne auch ab etwa 4 Uhr zum Kuscheln im Bett. Aber ganz ehrlich… wer kann seinen braunen Augen und diesem schiefen zahnlosen Krisen schon widerstehen??? Ich nicht… (Welche Folgen das hat, werde ich ja dann in einigen Jahren sehen!)

💙 Gustav 💙 

  • Wiegt nun 5620g.
  • Unser „Bonus-Baby“ trinkt momentan teilweise mehr an einem Tag, als seine großen Brüder. Daher konnte er auch weiterhin gut aufholen.
  • Er ist der große Skeptiker und zieht seine Augenbrauen immer schön hoch.
  • Wie sein eineiiger Zwillingsbruder lächelt er auch eher selten. Mutti und den Papi jedoch strahlt er an wie verrückt. Er liebt es zu kuscheln und schläft auch gerne mal mit bei uns im Bett.

 

💙 Mami und Papi 💙

  • Unsere Glücksseifenblase trägt uns durch die Tage und auch die anstrengenden Nächte. Wir sind stolz und freuen uns über jeden kleinen Fortschritt der Jungs. Abwechselnd gönnen wir uns ein paar Stunden Schlaf. Auch ein abendlicher Ausgang war für uns beide (getrennt voneinander) schon drin. Die Jungs sind aber auch eher „pflegeleicht“ gerade. Der nächste (LANGE!) Schub steht aber schon vor der Tür, ich hoffe der würfelt nicht alles wieder durcheinander…
  • Unsere Strategie geht auf: wenige Termine, höchstens 1x Besuch am Tag und ansonsten viel Ruhe. Ich bin davon überzeugt, dass das uns und den Jungs hilft und sie auch deswegen so entspannte Kerlchen sind.
  • Abstillen läuft nach wie vor. Inzwischen muss ich nur noch 2-3 x täglich abpumpen. Salbeitee trinke ich täglich und die Milchmenge reduziert sich weiter und weiter. Läuft also gut. Ich hatte ja Angst vor weiteren Milchstaus, bin aber bisher glücklicherweise verschont geblieben. Tränen flossen deswegen natürlich auch schon. Denn auch wenn ich die Jungs nur wenige Male an der Brust stillen konnte, so war es doch etwas Besonderes, sie 4 Monate lange voll mit Muttermilch ernähren zu können. Ich bin super stolz darauf und freue mich auch jetzt noch, dass das geklappt hatte. Abzustillen war trotzdem die beste Entscheidung. Ich habe nun viel mehr Zeit am Tag für die Jungs und auch für mich zur Verfügung. Außerdem schränken mich die Monstermilchmöpse nicht mehr so schlimm ein. Auch die ständig schmerzenden Brustwarzen waren jetzt nicht so angenehm. Teilweise konnte ich die Jungs nicht mal mehr kuscheln…

    Was ich mit dem Blog mache, ist mir noch immer nicht ganz klar. Dieser Beitrag kommt auch verspätet. Ich hatte auch einige Entwürfe (mal so zu einem Tagesablauf…) aber die wurden nicht fertig und nun sind die ja quasi auch schon wieder überholt. Herrje. Aber ihr seht, für ein monatliches Update hat es noch gereicht. Danke für eure lieben Worte und aufbauenden Kommentare. Das motiviert ja dann doch, weiter zu schreiben! 

    Advertisements

    21 Gedanken zu “5 Monate mit den 3 Rabauken 💙

    1. 😍😍oh wie herrlich von euch zu lesen. Ich Freu mich sehr , daß es so gut bei euch läuft. Ich würd mich freuen hin und wieder von Euch zu lesen. Kann Dich aber auch verstehen , wenn du den Blog nicht mehr weiterführst. Liebe grüße Marnie

      Gefällt 1 Person

    2. Hallo ! Tausend Dank für den Beitrag. Es ist unglaublich spannend, von eurem Leben zu 5 zu lesen und die Entwicklung der Jungs zu verfolgen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du weiterschreibst, auch wenn mit viel Verspätung. Liebe Grüße aus Hamburg. 😘

      Gefällt 1 Person

    3. Herzlichen Glückwunsch zu den Rabauken. Ich lese hier schon länger still mit. Ich bin fasziniert, wie man genügend Milch für drei bekommt. Momentan schaffe ich für meine drei leider „nur“ fünf von sechs Mahlzeiten am Tag. Gibt es noch irgendwelche Tricks? Ich trinke Milchbildungstee und pumpe alle vier Stunden ab. Immer eine halbe Stunde.

      Ich habe übrigens auch eine dabei, die glaubt, sie wäre Einzelkind. Ich weiß nie, ob es jetzt Bauchweh oder kuscheln ist, wenn sie schreit und bin mal gespannt, ob sich das noch ändert.
      Viel Spaß und Gelassenheit und Ruhe weiterhin (ich versuche auch tiefenentspannt zu bleiben)

      Gefällt 1 Person

      • Toll, dass du stillst! Das ist mit dreien echt nicht ohne! 🤗🤗🤗 also ich habe einen Tag lang tagsüber alle 2h abgepumpt, wenn ich mehr Milch brauchte. Hat meistens gut geklappt. Und sonst immer spätestens alle 3h gepumpt. Wie alt sind denn deine Mäuse? Unsere trinken ja nun 600ml pro Mahlzeit und das würde ich auch nicht mehr schaffen 😂😂😂 LG Jette

        Gefällt mir

    4. Ach ich freu mich immer sehr über einen neuen Beitrag und verfolge eure Entwicklung begeistert! Schön, dass ihr die aktuelle Phase so sehr genießen könnt!
      Würde mich sehr freuen weiter von euch zu lesen! Egal in welchen Abständen! Kann doch auch mal nach zwei Monaten sein, wenn es so besser passt!
      Alles Liebe und viel Kraft und Spaß weiterhin!
      Kristina mit Tochter an der Hand und twins inside.

      Gefällt 1 Person

    5. Was für ein schönes Update, vielen Dank!
      Von wegen zu spät: hier hat niemand Anspruch auf einen neuen Post zu einer bestimmten Zeit.
      Du bestimmst, ob und wann du schreiben willst.
      Wir freuen uns dann.

      Alles Liebe
      Michaela

      Gefällt 1 Person

    6. Liebe Drillingsfamilie,
      Ich freu mich für euch, dass es so gut klappt. 😊
      Wir sind auch 1 von 5000…. ich bin mit Drillingen schwanger und hab nun 21+2 Wochen erreicht. 2 Jungs (eineiige Zwillinge) und ein Mädel
      In der 16. Woche wurde bei den Jungs Ffts festgestellt und durch einen Lasereingriff wurde dies behandelt. Dann kam der nächste Schock: Blasensprung!
      Ich liege nun seid 6 Wochen im Krankenhaus und muss täglich bangen.
      Aber wir sind optimistisch und sind dankbar für jeden Tag den die 3 überstehen. 💪
      Deine Berichte geben mir Mut und ich wünsche euch weiterhin alles alles Gute! 🍀
      Lieben Gruß Sabine und die 3 Krümel

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Sabine, erstmal herzlichen Glückwunsch! Da hast du ja schon einiges hinter dich gebracht! Wow! 6 Wochen lang musste ich auch im Krankenhaus liegen… Aber dann war es vorbei. Die stehen ja (hoffentlich) noch ein paar Wochen bevor 🙏 au man, halte mich bitte unbedingt auf dem laufenden! Bist du bei instagram oder hast vielleicht einen Blog? Ich drücke euch alle alle Daumen! In 3 Wochen beginnt so langsam die Lebensfähigkeit! Wir drücken alle alle Daumen!

        Gefällt mir

        • Liebe Sabine, ich habe insgesamt 12 Wochen gelegen. Und habe es so bis in die 32. Woche geschafft. Jetzt liegen hier drei gesunde Mädels bei mir auf dem Sofa! Halte durch. Ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass die Babys noch ganz lange drin bleiben! LG

          Mir haben die Berichte hier übrigens auch immer Mut gemacht!

          Gefällt 1 Person

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s