Kiwu-Doping – Part 2, oder: „Wozu einen die Verzweiflung so treiben kann“

Wenn die lange Kinderwunschzeit (wir probieren es nun seit gut 2,5 Jahren 😢😞😔) vielleicht einen kleinen Gewinn brachte, dann vielleicht dass ich meinen Körper nun besser kenne, gut in mich hinein horchen kann und auch in der Theorie Neues dazugelernt habe (der Rest sind Rückschläge und Enttäuschungen, aber wir wollen ja versuchen das Positive zu sehen)… Über Vitamin D und dessen Bedeutung für den Kinderwunsch habe ich mich hier schon ausgelassen. Heute geht es um die weiteren Nahrungsergänzungsmittel, die wir täglich zu uns nehmen, um der Sache vielleicht etwas auf die Sprünge zu helfen.👻 Weiterlesen

Advertisements

Kiwu-Doping – Part 1

So… immer mal wat Neuet und so. Wenn man schon gerade keine Spritzen, Eisbärchen oder auch Hormonpflaster am Start hat, muss man sich ja eine andere Beschäftigung suchen, wa?

Heute geht`s also um unser neuestes Hobby. KIWU-DOPING. 😅 Die Wartezeit bis zu den nächsten Terminen in der Kiwu nutzen wir, um das Sperma meines Mannes und auch meine Eizellqualität ein wenig zu pimpen.

„Waaas? Ihr habt doch aber noch eure neun Eisbärchen ❄️❄️❄️?“, fragt ihr euch vielleicht verwundert und reibt euch die Augen. JA. Aber wir wissen tatsächlich noch nicht genau, ob wir es in der neuen Kiwu mit diesen Embryonen weiterversuchen möchten. Denn bei der dazugehörigen ICSI hatte ich mit meinen 39 Eizellen einfach so viele Eizellen produziert dass die Qualität vielleicht gar nicht gut genug ist (das ist aber auch nur eine Theorie… ich bin gespannt, was die neuen Ärzte dazu sagen werden). Also könnte es passieren, dass demnächst eine neue ICSI fällig ist. Und DANN kommt es auf gute Eizelle- und natürlich Spermienqualität an! Falls es doch nicht dazu kommt… naja dann haben uns die Vitamine sicher auch nicht geschadet 😇😛

Weiterlesen