Alles Routine. (ZT 12)

Sollte man meinen. Immerhin haben wir das kommende Prozedere schon 3x mitgemacht.
Durch die neue Klinik ist aber trotzdem alles anders. Da fängt schon bei der Medikation an. In der alten Klinik wurden zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut (GSH) Pflaster auf die Haut geklebt und alle 48h gewechselt. Mit den Pflastern kam ich jedoch nicht so gut zurecht und wechselte zu Tabletten. Die Dosis wurde erhöht, je näher der Transfer rückte. In der neuen Klinik sollte ich ab ZT1 täglich 3 Estradiol Tabletten nehmen. Als alter Fuchs fragte ich natürlich gleich, ab wann sie Dosis erhöht wird und Frau Doktor war ganz überrascht. „Überhaupt nicht!“, war ihre Antwort… Okay. Anscheinend liegen die Unterschiede in den Kiwus nicht nur im Personal, in der Ausstattung oder im Preis, nein sondern auch in der Behandlung. Wahrscheinlich ist das total logisch und klar, für mich war es aber neu und überraschend 😁

Weiterlesen

Advertisements

Neue Kiwu, neues Glück?!?

Unser erster Eindruck
Ein Parkplatz in der Berliner Innenstadt, direkt vor der neuen Kiwu, war das erste gute Zeichen des Tages. Überpünktlich erschienen wir aufgeregten, obwohl wir ja eigentlich schon alte Hasen sein müssten 😜 Der Empfang war sehr nett und die Schwestern nahmen uns freundlich auf. Die Räume sind großzügiger und freundlicher gestaltet als in der alten Kiwu. Das ist schön, aber darauf kommt es nicht an… Das wissen wir ja alle 😉 Frau Doktor machte zunächst einen etwas reservierten Eindruck, als ich dann aber unseren dicken Ordner und unsere Behandlungsgeschichte vor ihr ausbreitete taute sie auf. Sie machte sich eifrig Notizen und erklärte uns vieles sehr geduldig. Wir konnten all unsere Fragen stellen und fühlten uns gut beraten. Ich vor allem hatte das Gefühl ernst genommen zu werden, mit unseren Gedanken und Sorgen. Herausragend ist vor allem, dass sich in einer Kiwu 1h Zeit für uns genommen wurde! Das kennen wir so gar nicht! Ganz toll!

Wie geht’s nun also weiter?
Tatsächlich ziehen unsere neun Eisbärchen schon in den nächsten Tagen um, das geht wohl recht fix und ist mit nur 70€ auch weitaus günstiger, als wir es befürchtet hatten. Sobald meine Mens eintrudelt, geht’s los.
Heute bin ich ab ZT32 und seit 2 Tagen habe ich ganz leichte Sb… Ich möchte ja nichts beschreien, aber vielleicht hilft das Clavella schon? Denn Sb habe ich immer kurz bevor es losgeht?! Ein Zyklus unter 40 Tagen wäre schon ein toller Erfolg.
Jedenfalls werden dann hier alle 9 Eisbärchen aufgetaut und kultiviert. Wir bekommen also nun wirklich unseren all-in-Versuch 💞 das ist schon aufregend. Wenn dieser nämlich schief geht, müssen wir eine neue icsi machen. Davor habe ich Bammel, da das letzte Behandlungsjahr unsere Ersparnisse derart aufgefressen hat und weil die Nebenwirkungen rund um die Punktion inklusive Überstimulation wirklich heftig und unangenehm waren 😢😫😓
Aaaber, vielleicht entwickeln sich unsere Eisbärchen ja so toll, dass wir danach noch einen Kryozyklus hätten. Denn anders als in der alten Kiwu arbeitet das Labor mit dem Embryoskop. Eine Technik, die mich sehr fasziniert, die Infos auf der Homepage der Klinik klingen auch erstmal super:
Weiterlesen