Alles Routine. (ZT 12)

Sollte man meinen. Immerhin haben wir das kommende Prozedere schon 3x mitgemacht.
Durch die neue Klinik ist aber trotzdem alles anders. Da fängt schon bei der Medikation an. In der alten Klinik wurden zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut (GSH) Pflaster auf die Haut geklebt und alle 48h gewechselt. Mit den Pflastern kam ich jedoch nicht so gut zurecht und wechselte zu Tabletten. Die Dosis wurde erhöht, je näher der Transfer rückte. In der neuen Klinik sollte ich ab ZT1 täglich 3 Estradiol Tabletten nehmen. Als alter Fuchs fragte ich natürlich gleich, ab wann sie Dosis erhöht wird und Frau Doktor war ganz überrascht. „Überhaupt nicht!“, war ihre Antwort… Okay. Anscheinend liegen die Unterschiede in den Kiwus nicht nur im Personal, in der Ausstattung oder im Preis, nein sondern auch in der Behandlung. Wahrscheinlich ist das total logisch und klar, für mich war es aber neu und überraschend 😁

Weiterlesen

Wir geben absolut nicht auf! (ZT9)

Nach meinem letzten Beitrag haben mich ganz viele Nachrichten erreicht in denen mir Mut zugesprochen wurde. Ich solle nicht aufgeben, sei noch so jung und es wäre noch alles offen für uns. Ich bin für jeden Kommentar sehr dankbar 😍😊, wunderte mich jedoch, ob mein Beitrag wirklich so hoffnungslos wirkte? Eigentlich war genau das Gegenteil meine Intention. Klar habe ich Zweifel am Ausgang der aktuellen Kryo, man lernt ja aus der Vergangenheit und nun ist es drei mal schief gegangen… da muss man sich auch ein Stück weit selbst schützen. Anders als andere, kann ich jedoch nicht wieder auf den Aufprall warten, sondern muss mich vorher schon nach Auswegen und neuen Ideen suchen. Dank unserer Recherchen fühle ich mich viel viel sicherer und habe das Gefühl ein Netz und den so genannten doppelten Boden unter uns aufgespannt zu haben.

Weiterlesen

TF+12 – ein Satz mit X…

Heute morgen habe ich getestet (an ES+14) und der Test blieb blütenweiß…

Ich denke das wars dann wohl. Die Erkenntnis ist hart, aber ich habe es ja kommen sehen. Daher bin ich auch relativ gefasst und schon beinahe ruhig… Bisher tut sich kein schwarzes Loch auf, in das ich wie nach den anderen Versuchen versinken kann… Bisher bleiben die Tränen aus, die ich sonst tagelang nicht zurückhalten konnte…
Es scheint tatsächlich so, als habe ich mich mit meinen Tränen schon am vergangenen Wochenende von diesem Versuch verabschiedet. Seitdem spürte ich es ziemlich sicher.
In zwei Tagen ist dann der Bluttest und ich freue mich regelrecht darauf, dann diese Kryo abhaken zu können.
Wir haben uns auch schon länger darüber unterhalten, wie es nun weitergehen wird…

1. Ich brauche eine Pause. Das war jetzt die 5. Warteschleife in diesem Jahr. Dieses Auf und Ab, dieses Hoffen und Bangen, diese vielen Enttäuschungen… Och hatte kaum Pause um das alles zu verarbeiten.

2. Ich möchte meinen Körper mal durchatmen lassen… Die Spritzen, die vielen Tabletten, Hormone, Vitamine, Ultraschalluntersuchungen und und und… Ich brauche eine Pause davon.

3. Wir denken darüber nach die Kiwu zu wechseln und werden uns in den kommenden Wochen erkundigen, ob und wie dies mit unseren noch verbleibenden 9 Eisbärchen möglich ist. (Wenn jemand uns seine Kiwu im Raum Berlin empfehlen kann, immer gerne 😊 momentan sind wir in Hellersdorf und dort nicht so zufrieden 😒)

4. Ich möchte abspecken und Gewicht verlieren. Seit der icsi im Juni habe ich 8-10 Kilo zugenommen… Und ich war auch vorher keine Elfe, immer einen BMI zwischen 27 und 28… Aber nun reicht es mir. Ich fühle mich unwohl und kann mir vorstellen, dass eine Gewichtsabnahme dem Kinderwunsch zuträglich ist.

Wie lange wir pausieren, weiß ich noch nicht… In der Zwischenzeit werde ich versuchen meinen Zyklus trotz pco mit Clavella zu verbessern (darüber habe ich online viel Gutes gelesen und schaden kann es nicht)…

Also ich denke die Enttäuschung ist groß, aber wir haben wieder einen Plan. Holen Luft, bereiten uns gut vor und kämpfen dann weiter… 💪

Vielen Dank an dieser Stelle für all eure lieben und wirklich motivierenden Worte. Es hat mir sehr geholfen zu wissen, dass wir nicht alleine sind… Es kann also sein, dass ich wegen des Kiwu demnächst nicht so viel zu berichten habe. Ich freue mich trotzdem darauf von euch zu lesen und zu hören.

Einen schönen dritten Advent 😊
🎄🎄🎄

TF+8 – Zerstreuung dringend gesucht

Mittlerweile sind tatsächlich 8 Tage seit dem Transfer vorbei… Und die Zeit zieht sich wie Kaugummi.
Tja, wie es mir geht wollten einige wissen. Ganz gut ehrlich gesagt. Die emotionalen Stimmungsschwankungen vom Wochenende haben sich gelegt, die Arbeit lenkt mich ganz gut ab. Allerdings habe ich heute morgen wieder gemerkt, wie gereizt und angspannt ich bin, als ich mich gegenüber Kollegen im Ton vergriff…Und unter Tränen m Minuten später wieder entschuldigte 😫😖 sehr unangenehm. In der Schule weiß von diesem Versuch diesmal niemand und das ist auch gut so.

Sobald ich dann in der Bahn nach Hause bin, kreisen die Gedanken nur noch um die Kryo 😑 nur nobbi ist eine tolle Ablenkung 😁 heute habe ich dann versucht, mal wieder etwas zu nähen und mich so zu beschäftigen. Leider haben noch nicht alle Utensilien wieder einen festen Platz, und einige wichtige Werkzeuge fehlen noch 😫 Ein Satz mit X…

Nun schauen mein Mann und ich Game of Thrones weiter und ich versuche das Zwicken und Zwacken im Bauch zu ignorieren 😒😒😒

Symptome habe ich so gut wie keine. Ja, ich bin emotional, sehr gereizt, meine Brüste spannen und tun oft richtig weh und im Bauchraum ziept es mal mehr mal weniger. Aber das kann ja an der kommenden Mens oder auch an den vielen Medikamenten liegen. Ich deute gar nichts mehr.
image

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es auch dieses Mal nicht geklappt hat. Alles andere würde mich komplett schocken. Ich bin diesmal so pessimistisch, dass ich noch nicht einmal den Drang danach habe zu testen. Nö. Warum auch. Bei den letzten Malen haben mir die vermeintlichen Striche nur unnötig Hoffnung gemacht. Darauf habe ich diesmal keine Lust 😑😖

Noch 6x schlafen bis zum Bluttest…

TF+5 – krank am Nikolaustag 💝🎄

Bisher war die Warteschleife entspannt und angenehm.
Freitag Abend hatte ich meine Mädels zu Besuch und ihnen dann auch von unserem Transfer berichtet. Das hatte ich eigentlich nicht vor gehabt, aber es tat sooooo gut. Natürlich flossen auch wieder Tränen, aber der Abend war einfach nur toll! Zwar haben wir nicht wie geplant Filme geschaut, Plätzchen gebacken und Masken aufgelegt aber wir haben geredet, gequatscht und geschnattert… Hach war das schööööön 😍

Seit Samstag dann bin ich ein emotionales Pulverfass… Ich habe in den letzten Tagen sooo viel geheult, damit könnte man einen Pool füllen. Verrückt. Gestern bei „Kevin allein zu Haus“ und heute bei „got to dance Kids“… Aber eigentlich braucht es nicht einmal mehr einen Film dazu. Denn gestern waren wir zum ersten mal auf dem Weihnachtsmarkt in unserem kleinen brandenburger Dorf. Es war sooo schön. Nun und als Kinder ein Gedicht aufsagten, stand ich da und flennte vor mich hin.

image

Diese Medikamente machen einen fertig. Nun hat mich die Warteschleife also doch erwischt. Mit voller Kraft ist die Gefühlsachterbahn unterwegs. Auf und Ab… Hoch und runter… Was habe ich es vermisst 😫😢😨

Naja… Zu allem übel ist mein Husten der letzten Woche nun eine fiese Erkältung geworden 😔 habe ganz schlecht geschlafen, Ohren- & Gliederschmerzen, Schnupfen und schlappheit… Viele sagen, dass würde der Einnistung nicht schaden, sondern im Gegenteil dafür sorgen dass der Körper gegen die Krankheit und nicht gegen die Eisbärchen kämpft… Soweit mag ich aber gerade nicht denken. 🙈🙉🙊

Denn obwohl ich nach wie vor nicht an einen positiven Ausgang glauben kann, verkneife ich mir die Medikamente. Nachher gibt’s also Zwiebelsaft und ich kuschel mich auch die Couch 😊 dazu gibt’s „schöne Bescherung“ und „tatsächlich liebe“ damit ich auch schön weiterflennen kann 😊

Schönen zweiten Advent euch allen 🎄💝

TF+1 – Arbeit tut gut!

Der Transfer ist nun einen Tag her… Mir geht’s gut. Durch den Stress in der Schule 🏫 bin ich tagsüber wirklich gut abgelenkt. Jetzt nachmittags zu hause wird das schon schwieriger 😜

Vorgenommen hatte ich mir, Tests zu korrigieren und Materialien vorzubereiten, ich wollte mein Büro aufräumen und ein wenig putzen.

Was ich geschafft habe? Also…naja fast alles eigentlich: umziehen (Pummelbuxe an!), instagram durchwühlen, Essen kochen (Gemüsenudelsuppe für Faule 😁 ) und das Essen auf der Couch zusammen mit Games of Thrones futtern…

Läuft bei mir 😀 So entspannt dürfte die Warteschleife gerne weitergehen… Aber wie ich diese hinterlistige Schlange 🐍 kenne, wird das sicher nicht so bleiben 😒😜

Lieber Dezember… (Pupo again) 💝

Lieber Dezember,

du bist der letzte Monat des Jahres 2015. Es war ein Jahr voller Höhen (Nobbi! 💕 Hauskauf! 🏡) aber auch vieler Tiefen für uns (viele negative Warteschleifen hinterließen ihre Spuren 😢💔😑).

Es wäre echt total nett von dir, wenn du uns ein klitzekleines Happy End spendieren könntest.

 

Am 01.12.2015 zogen die Eisbärchis bei uns ein… der Transfer war ganz wundervoll, vor allem weil diesmal auch mein Mann dabei war. 💑😍

Die GSH ist wohl wieder nicht perfekt, deswegen gibts nun die volle Dröhnung Progestan, Crinone, Progesteron-Gel (zum Einschmieren auf die Haut, das ist doch mal etwas Neues!), weiterhin Estradiol und auch noch ASS wegen der Bluverdünnung (+ Folio und Vitamin D was ich ja sowieso immer nehme…) 💊💉💊

Am 15.12.2015 ist der Bluttest… 🙈🙊🙉

Wir hoffen auf ein Weihnachtswunder… Auch wenn ich aufgrund der bisherigen Negativen Versuche wie berichtet sehr nüchtern an die Sache heran gehe… Klappt es nicht, wird wohl im neuen Jahr erst einmal eine Pause eingelegt. Aber nun müssen wir 14 Tage lang warten.

Hallo Warteschleife, was habe ich dich vermisst. NICHT.

Also Dezemberchen: Kneif den Hintern zusammen und schwing nochmal den Zauberstab. BITTE! 💝💝💝

Vorbereitung für den Kryozyklus

image

Nach unserem ausgedehnten Urlaub (2,5 Wochen Finnland und 1,5 Wochen Nordfriesland… ERHOLUNG pur!!!) ging es gleich am nächsten Werktag zum langerwarteten Termin in die Kiwu. Ich war inzwischen an Zyklustag 67 angekommen. Die Ärztin sah dann im Ultraschall auch tstsächlich nichts was auf eine zweite Zyklushälfte hindeutete (hallo PCO!). Dann wurde mir noch Blut abgenommen um meinen tatsächlichen Hormonstatus zu prüfen. Es stellte sich heraus, dass ich wirklich noch in der ersten Zyklushäfte steckte. Ein Eisprung hatte also noch nicht stattgefunden – obwohl ich mehrfach gedacht habe ihn zu spüren und zwischenzeitlich sogar schon einen Schwangerschaftstest gemacht hatte :-/ .
image

Also sollte ich um eine Blutung auszulösen fortan 1x täglich Chlormadinon nehmen. Anschließend soll ca. 1-5 Tage später die Blutung einsetzen und daaann kann der Kryozyklus beginnen! Leider habe ich schon gegoogelt und festgestellt, dass Chlormadinon nicht bei allen Frauen anschlägt. Heute nehme ich die vorletzte Tablette. Das heißt ab übermorgen könnte es soweit sein, dass die Blutung einsetzt. Es wird also spannend! 💝

Ab dem ersten Zyklustag werde ich dann mit Pflastern (Estramon) arbeiten, das heißt ich muss mich nicht spritzen! Das finde ich großartig! Ich habe auch schon den Behandlungsplan erhalten und im Gegensatz zur ICSI Behandlung finde ich den wunderbar übersichtlich und vor allem besser planbar!
image

In meinem Kopf tummeln sich noch viele Fragen rund um die Kryo…😰 Komisch finde ich ja zum Beispiel, dass entgegen anderer Berichte von vielen Kiwumädels, die befruchteten Eizellen nach dme Auftauen nicht wieder eingefroren werden… Ich meine, es wird wohl zunächst ein 3er Päckchen Eisbärchen aufgetaut. Was wäre denn wenn sich mehr als die zwei Eizellen, die wir gerne einsetzen lassen möchten entwickeln? Andererseits hoffe ich natürlich, dass sich ÜBERHAUPT eine Eizelle gut entwickelt. Aber man beginnt ja schon wieder über alles und nichts nachzudenken. 🙈🙉🙊

Naja… also bald gehts los… und ob ich nun will oder nicht, die Aufregung wächst! 😊😊😊

Achja, im Urlaub bekam ich noch die tolle Nachricht, dass mein TSH Wert durch die Einnahme von L Thyroxin 25 von 2,4 auf fantastische 1,2 gesunken ist! Das ist schon fast perfekt (zwischen 0,5 und 1 wäre er optimal).
image