Kiwu-Doping – Part 2, oder: „Wozu einen die Verzweiflung so treiben kann“

Wenn die lange Kinderwunschzeit (wir probieren es nun seit gut 2,5 Jahren 😢😞😔) vielleicht einen kleinen Gewinn brachte, dann vielleicht dass ich meinen Körper nun besser kenne, gut in mich hinein horchen kann und auch in der Theorie Neues dazugelernt habe (der Rest sind Rückschläge und Enttäuschungen, aber wir wollen ja versuchen das Positive zu sehen)… Über Vitamin D und dessen Bedeutung für den Kinderwunsch habe ich mich hier schon ausgelassen. Heute geht es um die weiteren Nahrungsergänzungsmittel, die wir täglich zu uns nehmen, um der Sache vielleicht etwas auf die Sprünge zu helfen.👻 Weiterlesen

Pupo 🎉🎉🎉

image

Heute habe ich zwei ganz wundervolle 4Zeller abgeholt und mit nach Hause genommen… Es geht mir gut und wir sind sehr hoffnungsvoll 😊😍
image

Meine Medikamente wurden nochmals aufgestockt und ich bin um ca. 750€ ärmer. Zusätzlich zu den schon bezahlten Medikamenten kommen wir also auf ca. 950€ für diesen Kryozyklus.

🙈🙉🙊

Also ihr zwei dürft gerne bleiben. Macht es euch gemütlich und teilt euch fleißig weiter. Heute und am Wochenende ruhe ich mich schön aus und ab Montag gehe ich wieder arbeiten. Ich hoffe, dass mir die Ablenkung besser durch die Warteschleife hilft 🙏 denn beim letzten Mal stand ich kurz vor einem Koller… Diesmal wissen nur sehr sehr wenige Menschen von dem Versuch und tatsächlich geht’s mir damit so viel besser 😊 also Warteschleife, sei gut zu uns und bring uns Glück 🍀🍄🍀

image

Kryozyklus – Wie ein sonniger Herbstspaziergang… ZT 12

Geschlechtsverkehr nach Plan war nervig, aber entspannt. 😊

IUIs waren lieblos, aber auch nicht schlimm. 😇

Die ICSI und die anschließende Überstimulation war heftig. Klinisch kalt, anstrengend, teuer, schmerzvoll und am Ende auch noch negativ… 😫😢😒

Der erste Kryozyklus hingegen kommt mir gerade vor wie ein gemütlicher und entspannter Spaziergang. 🍂🍃🍁Dabei ist es ein bisschen nebelig und man weiß nicht genau wohin der Weg einen führt. Manchmal fröstelt es und man möchte sich warm einkuscheln… Aber die Blätter leuchten bunt und auch ein paar Sonnenstrahlen kitzeln die Nase. Herrlich. Fast schon zu einfach um zu klappen (👻 Halloooo Warteschleifen-Gedankenkarussell… es ist noch zu früh für dich!)

Mein vorheriger Zyklus wurde mit einer Länge von 84 Tagen durch die Einnahme von Chlormadinon (10 Tage lang) endlich beendet und am 11.09. war der erste Zyklustag. 🎉🎉🎉 Ich folgte dem Kryo-Schema und klebte mir fröhlich riesige Plastik-Pflaster auf die Schenkel (die mal mehr mal weniger gut hielten…).
image

Gestern an ZT 11 war der Kontroll-Ultraschall. Zu meiner Überraschung spielt meine GSH toll mit. sie ist schon bei 9mm. 😇 Die Ärztin war ganz euphorisch und freute sich mir mitzuteilen, dass am Donnerstag der Transfer unserer Eisbärchen stattfinden wird ❄⛄❄⛄❄ Leider habe ich am Donnerstag meine Elternversammlung und auch Gespräche mit den Eltern vereinbart, die ich nur ungern absagen möchte. Deshalb haben wir auf Freitag verschoben. Das gefällt mir gut denn so habe ich den Freitag und gleich danach das Wochenende um mir etwas Ruhe zu gönnen!

Überhaupt war das Gespräch sehr angenehm und stimmte mich hoffnungsvoll. Am Donnerstag wird ein Paket Eisbärchen (3) aufgetaut, so dass wir am Freitag hoffentlich zwei 4Zeller zurückbekommen. 💕 Man könnte auch Blastos kultivieren… falls es dieses Mal nicht klappt würden wir das beim nächsten Mal probieren.

Seit gestern nehme ich zusätzlich zu L Thyroxin 25, Folio Forte und Vitamin D jeden Tag eine ASS (zur Blutverdünnung) und jetzt auch wieder 3×2 Progestan vaginal (Yeaaaah. Was habe ich dieses Medikament vermisst. NICHT!). 🙈🙉🙊

Kann nicht endlich schon Freitag sein!?!?!?! :😜😊

P.S. Die Krankenkassen haben endlich fertig abgerechnet. Ich habe die Info zu unseren Kosten HIER aktualisiert und ihr könnt sehen, was wir im Endeffekt von unserer Monster-ICSI bezahlen mussten… 😰

Und auf einmal hat unsere erste ICSI schon begonnen!

Puuuh. Die letzten beiden Tagen waren so pickepackevoll mit aufregenden Dingen, ich muss mich erst einmal sammeln.

IMG_20150427_154000

Sonntag war noch ZT 48 und am Montag war auf einmal meine Periode da?!?! Normalerweise bewegten sich meine Zyklen zwischen 80 und 100 Tagen (oder viel mehr…) und nun war es auf einmal soweit. Für uns war sofort klar, dass wir den Zyklus für unsere ICSI nutzen wollten. Seit nunmehr fast 3 Wochen warteten wir jedoch auf die Bewilligung der GKV. Weiterlesen

Dummdidummdidumm… Warten nervt! (ZT42)

Ständig warten wir auf irgendwas. Und nein ich spreche nicht vom Bus oder einem Paket… Neee. IMG_20150420_175243

Gerade warten wir auf die Zeichnungen unseres Hausentwurfes. Denn wie das so ist, schon zwei Tage nachdem wir zu Hause angekommen waren, gab’s Dinge, die wir am Entwurf ändern wollen 😉 Und zweimal kostenlos ändern dürfen wir ja… das wird lustig 🙂

Und wegen der ICSIs warten wir ja noch auf eine Reaktion meiner GKV und der Beihilfe. Herr Bpunkt hat heute auch nochmal mit seiner PKV telefoniert. Die Dame war wohl sehr nett und meinte, wir sollen das als Entgegenkommen verstehen, dass überhaupt Kryoversuche teilweise mit übernommen werden könnten, die GKV machen ja sowas gar nicht. Sie wollen einem damit Zuversicht geben und Druck nehmen… Na jut, da haben wir den sehr sehr seeehr förmlich und knallhart wirtschaftlich formulierten Brief der PKV wohl gaaaanz falsch verstanden. Weiterlesen

„Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.“

Am Donnerstag, den 26.03. hatten wir den letzten Termin in der Kiwu und beschlossen gemeinsam mit der Ärztin, statt den erfolgreich beantragten und durch meine Krankenkasse (=KK) genehmigten 3 IUIs nun doch 3 ICSIs (neu-)zu beantragen. (Zur Erläuterung, die private Krankenversicherung (=PKV)  von Herrn Bpunkt hatte die Erfolgsaussichten einer IUI bei den vorliegenden Spermiogrammen angezweifelt und angeraten direkt eine ICSI durchführen zu lassen. Meine KK kannte die Spermiogramme ja nicht, und hatte auf Grund meiner Diagnose den IUIs zugestimmt.) 🙂

Zusage TK IUI

Also nun doch wieder alles von vorn. Weiterlesen

Und dann dachten wir, bauen wir doch einfach ein Haus. HAHA.

Es hätte alles so schön und einfach sein können. Stell dir ein Haus vor. Wie ein Kind es malen würde. Also ein Quadrat und ein Dreieck darauf… Das ist die Vorderansicht. Unseres Doppehauses. Ja, wir haben ein Grundstück in einer Doppelhaussiedlung gekauft. Im Grünen, mit guter Anbindung an die Innenstadt, mehrere Seen fußläufig und beim Grundstück meiner Eltern um die Ecke. Alles schick. Die eine Doppelhaushälfte steht soagr schon. Also, bauen wir doch unsere Hälfte einfach da (links) ran, oder?

Guck mal, soooo naiv und einfach haben wir uns das in etwa vorgestellt: Zeichnung Hausi

Tadaaaa. Fertig. Einfach ranbauen… HAHA. Pustekuchen… Nix da. Weiterlesen

Wo ist meine Hummel?

Haltet mich bitte nicht für verrückt – auch wenn es schwer fällt – aber folgende Szene stelle ich mir so oder so ähnlich sooooo gerne vor:

Wir haben das Jahr 2017 / 2020 / 2025 (?) und auf meinem Schoß sitzt ein quirliger kleiner Zwerg, ein Eis zur Hälfte in der Hand und zur Hälfte auf dem T-Shirt. Wir sitzen auf der Wiese und gucken uns die Wolken an. Um uns herum blühen Obstbäume und hinter uns leuchtet das rote Schwedenhaus vor dem blauen Sommerhimmel… Herr Bpunkt ruft uns zu, dass der Kaffee fertig ist und wir uns an den Tisch setzen können. Ein Küsschen auf die Stirn für den Zwerg. Verfolgungsjagd zum Terrassentisch. Von der Küche aus führt eine Tür direkt in den Garten und schon sitzen wir drei zusammen und genießen den sonnigen Nachmittag…  Weiterlesen