3 Monate mit den 3 Rabauken 💙💙💙

Heute ist unser kleines Rabaukentrio schon ganze 3 Monate bei uns! Die Zeit rennt wie verrückt und wir sind neben all dem Trubel und Stress einfach nur überglücklich!!!


💙Alfred, Edgar und Gustav💙

  • Im letzten Monat bekamen die drei ihre ersten großen Impfungen. Leider reagierten sie für mein Empfinden doch recht heftig. Sie hatten erhöhte Temperatur und waren seeeeehr weinerlich. Unser Rhythmus war total im Eimer und die drei Tage nach der Impfung waren alles andere als harmonisch. Paracetamol-Zäpfchen haben uns dann gut durch die Nächte gebracht.
  • Die Jungs schauen alle immer und immer aufmerksamer, können ihr Köpfchen immer besser halten und werden von Tag zu Tag aktiver. So langsam bereite ich mal unseren Spielbogen vor, denn ich glaube bald geht das große gucken und dann auch vielleicht mal greifen los.
  • Sie wachsen und gedeihen, aber der Unterschied zwischen dem Erstgeborenen (liebevoll auch ala „der dicke Alfred“ bezeichnet) und den Zwillingen wird immer größer. Im letzten Monat hat Alfred 1kg und die Zwillinge etwa 500g zugelegt… So wird es schwierig mit dem Aufholen 😅😂
  • Sie machen lustige Geräusche uns super ulkige Gesichter. Manchmal bin ich ganz traurig, dass ich nicht alle drei permanent anschauen kann und somit immer mal etwas verpassen werde. Ich könnte sie auch die ganze Zeit fotografieren oder filmen… Die werden mich bestimmt später mal für bekloppt halten 😎
  • Ich freue mich nun auf die immer wacheren Blicke und das Lächeln… hach, wenn sie lächeln könnte ich wirklich an die Decke gehen vor lauter Verzückung!!! 😍😍😍

💙 Alfred 💙

  • Wiegt nun 5500g und trägt Kleidergröße 62.
  • Ist bei weitem der entspannteste und ausgeglichenste Drilling.
  • Schaut schon richtig intensiv und blickt einem sogar hinterher, wenn man sich von ihm wegbewegt.
  • Hat mir vor wenigen Tagen das erste bewusste Lächeln geschenkt. Ach ich bin fast geschmolzen und war hin und weg. Seit dem huscht immer mal wieder ein kleines Lächeln über sein Gesicht und ich freue mich schon wahnsinnig darauf, wenn es noch häufiger passiert.

💙 Edgar 💙 

  • Wiegt 4560g, trägt die 56 und Windelgröße 2.
  • Er liebt es gepackt zu werden und genießt das Kuscheln ganz besonders doll. Kalte Hände und Füße hat er ziemlich oft, seine Temperatur ist jedoch super.
  • Zur zeit leidet er noch besonders unter einer Erkältung und trinkt deswegen schlecht. Noch dazu spuckt er nach wie vor mindestens einmal täglich eine hohe Fontäne. Deshalb nimmt er nicht ganz so gut zu, es ist jedoch alles noch im Rahmen.

💙 Gustav 💙 

  • Wiegt nun 3930g, trägt Größe 56 und Windelgröße 2. Leider spuckt auch er wie sein Zwillingsbruder ab und an 😫langsam aber stetig nimmt er weiter zu 😊. der Abstand zu Alfred wird aber trotzdem immer größer. 😉🙈
  • Gustav hat immer noch seine Elfenohren, sieht seinem eineiigen Zwillingsbruder Edgar aber immer ähnlicher. Zum Glück hat er vieeel weniger Haare und daher kann man sie noch gut unterscheiden. Wenn sie jedoch beide Kapuzen oder eine Mütze tragen und man Eddis Locke am Kopf nicht mehr sehen kann, wird es wirklich schwierig. Ich glaube, da stehen uns turbulente Zeiten bevor.

 

💙 Mami und Papi 💙

  • Nach wie vor versorgen wir die Jungs etwa alle 3 Stunden. Auch nachts, denn obwohl wir versuchten 4h Abstand zu erreichen, bleibt es bei 3h, die Mäuse halten einfach noch nicht länger aus. Manchmal könnte es wohl einer länger schaffen, aber wir möchten sie möglichst gleichzeitig versorgen, deswegen wird dann sanft geweckt. Klappt aber ganz gut soweit. Inzwischen sind wir aber klüger und wickeln nachts nicht mehr (es sei denn es ist per nasaler Prüfung dringend erforderlich). Die Nächte sind also nach wie vor anstrengend aber zu zweit bekommen wir das gut hin.
  • Seit dem Nikolaustag steht bei uns schon der geschmückte Weihnachtsbaum. Wir genießen die Vorweihnachtszeit aber ganz entspannt und machen und keinen Stress. AM 07.12. hatten wir dann Besuch von unserer Lieblingsfotografin. Sie dokumentierte unseren Alltag und fotografierte auch ein paar Schöne Porträts von uns in unseren eigenen 4 Wänden. In die Bilder sind wir schwer verliebt ich freue mich so schöne Erinnerungen an unsere erste Zeit zu fünft bekommen zu haben. Sowas hätte ich auch sooo gerne von meinen Eltern mit mir, aber damals wurde ja leider nicht so viel fotografiert wie heutzutage… Momentan läuft meine Milchbar auf Hochtouren und ich kann total glücklich sagen, dass ich meine Jungs komplett alleine versorgen kann. Nach jeder Mahlzeit pumpe ich ab und komme auf eine Milchmenge von etwa 2,2l täglich. Nur wenn wir unterwegs sind, gibt’s Pre Milch, da wir die Mumi ja nicht einfach so erwärmen können. Leider ist es nun reines Pumpstillen geworden. Anlegen klappt zwar auch, dauert aber einfach eeewig. Dann schaffen sie nicht ihre ganzen Portionen, ich muss nachfütternd und dann auf noch abpumpen… also 3x so viel Aufwand. Trotzdem lege ich sie immer mal wieder zwischendurch einfach aus Spaß an der Freude an und genieße es dann ganz besonders.
  • Wir trauen uns immer mehr raus und versuchen Ausflüge einzuplanen, obwohl ein wenig mehr Organisation und teilweise auch MacGyver-artige Planung vonnöten ist. So waren wir beispielsweise im Berliner Alexa (ein Einkaufszentrum – ich musste dringend mal unter Leute und brauchte etwas aus einem Laden…). da schlenderten wir etwa 1h durch die Massen (!!!). Dann gingen wir zur Versorgung in den Bus, der in der beheizten Tiefgarage stand. Nachdem alle gefüttert und gewickelt waren, packten wir zwei wieder in den Zwillingswagen und einer kam in die Trage. So ging es dann auf den Weihnachtsmarkt am Neptunbrunnen. Es war gar nicht so schlimm, im Gegenteil: es war toll! Die Jungs verschliefen natürlich alles aber, wir hatten Spaß. Die Leute schauten teilweise ganz ordentlich und wir hörten viele Kommentare, aber es waren keine Aufreger dabei. Also wird das als Erfolg verbucht… Später waren wir auch bei uns im Dorf mit den Omas und Opas auf dem Weihnachtsmarkt, oder spazieren am Potsdamer Platz und Lichter anschauen. Wir haben gemerkt, dass Ausflüge durchaus möglich sind, wir einfach nur etwas besser vorausplanen und flexibel bleiben müssen 😅😊🤓
  • Manchmal zicken wir uns ein wenig an. Da merkt man schon, dass das Nervenkostüm ganz schön runter gerockt ist… So eine Nacht mit ein paar Stunden Schlaf am Stück wäre wohl mal Balsam für uns. Aber das wird wohl noch etwas dauern. Denn abgesehen von kleinen Sticheleien von ich vollkommen fasziniert und stolz auf unsere Team-Arbeit. Vieles klappt ohne Absprachen und läuft einfach wie geschmiert. Der Papa hat sich nun auch eine eigene Ergobaby bestellt, weil er das Tragen so toll findet. Ich bin nach wie vor einfach soooo stolz auf ihn.
  • Wir freuen uns auf Weihnachten (ÜBERMORGEN) aber es wird ein wenig nebenbei stattfinden. Unsere Eltern kommen zu uns und bringen Futter mit. Wir müssen nur die Örtlichkeiten vorbereiten. In Weihnachtslaune bin ich auch nur bedingt, ich glaube nächstes Jahr wird es erst so richtig spannend… wenn die drei hier umherwuseln und schon richtig was mitbekommen.
  • Auch Silvester werden wir hier zu fünft ganz ruhig zu Hause verbringen… Den Stress mache ich mir nicht und eigentlich freue ich mich total darauf. 😍🙃☺️
Advertisements