# instaverbindet

Am ersten Ferienwochenende stand mir eine aufregende Begegnung bevor. Nach wochen- und monatelangem Kontakt via Instagram und WhatsApp, fuhr ich nach Nürnberg um dort Kiwumädels zu treffen. Die Aufregung wuchs von Kilometer zu Kilometer, schließlich kann es ja auch sein, dass die Chemie nicht passt und wenn man dann drei Tage bleibt, könnte das schon schwierig werden 😁😜
Aber die Angst war unbegründet. Es war unglaublich und wir verstanden uns vom ersten Moment an wunderbar. Wir aßen viel (oh ja, aber man muss doch auch alles kosten, finde ich 😝😊), lachten viel und unterhielten uns sehr gut. Gemeinsam erkundeten wir Nürnberg, trafen dort auch noch eine weitere Kiwukämpferin. Sie hatte mich bereits in Berlin besucht und ich freute mich wahnsinnig darauf, sie wiederzusehen. Obwohl sie nur etwa 2h Zeit mit uns verbringen konnte, nahm sie die etwa 5 stündige Bahnfahrt auf sich 😍😘 Kiwumädels sind klasse!

Und so verging die Zeit viel zu schnell, Montag morgen fuhr ich dann zurück und genieße nun die Ferien zu hause. 😊

Am Freitag fahren wir zu einer Hochzeit nach Dortmund. Die Schwester einer ganz lieben Freundin heiratet und wir sind eingeladen 😍 auch diese Freundschaft hatte ihren Ursprung übrigens im Internet ❤

Ich bin noch nie enttäuscht worden, wenn ich Mädels, die ich zuvor schon „online kannte“ im echten Leben treffen durfte. In Gegenteil, aus manchen Begegnungen haben sich tolle und feste Freundschaften entwickelt, auch über viele Kilometer hinweg!!! 😍😘

🆕🆕🆕 es gibt übrigens wieder ein kurzes passwortgeschützes Update (Passwort bleibt wie gehabt 😘)🆕🆕🆕 😇😊

Advertisements